Neue Rezepte

Fließbandpizza: Der nächste Chipotle?

Fließbandpizza: Der nächste Chipotle?


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Investoren sehen, wie Fast-Food-Konzepte im Chipotle-Stil auf den Markt kommen

Ein Chipotle-Burrito ist heutzutage eine Art Grundnahrungsmittel, insbesondere unter den College-Menschen, daher ist es sinnvoll, dass andere Restaurants den personalisierten Trend vom Fließband übernehmen.

Der beste Ort, um dies zum Laufen zu bringen? Pizzabäcker natürlich. Das soll nicht heißen, dass personalisierte Zwei-Minuten-Pizzen nicht schon ein Grundnahrungsmittel in der College-Diät sind (hat schon mal jemand in den Mensen gegessen? Es ist kein neuer Trend), aber Investoren wie Maria Shriver, Tom Werner (Boston Red Sox Miteigentümer) und Panda Express-Gründer Andrew Cherng haben Berichten zufolge 3 Millionen US-Dollar in die nächste Fast-Casual, Fließbandverbindung: Flamme-Pizza.

Bloomberg berichtet, dass Blaze der nächste Chipotle sein soll, mit Pizzen im Wert von 6,85 US-Dollar, die frisch am Fließband hergestellt, in einen 800-Grad-Ofen fallen und in 120 Sekunden gebacken werden. "Es ist Chipotle für Pizza", sagte Mitbegründer Rick Wetzel gegenüber Bloomberg und bemerkte, dass Blaze zwar nur zwei Standorte in Kalifornien hat, aber bis Ende 2013 15 Geschäfte haben will, die nach Chicago und New York expandieren.

Als nächstes denken wir an Sushi vom Fließband. Jemand sollte besser darauf eingehen.


Eine von LeBron James unterstützte Pizzakette im Chipotle-Stil übernimmt Amerika

Die Marke hat 2014 landesweit 50 Restaurants eröffnet. In diesem Jahr sind 60 bis 70 neue Standorte geplant.

Prominente wie LeBron James und Maria Shriver haben in die in Südkalifornien ansässige Marke investiert.

Ähnlich wie Chipotle oder Subway legt Blaze Pizza Wert auf Individualität.

Kunden bauen Pizzen aus sieben Käsesorten, acht Proteinen, 20 Gemüse und drei Saucen, sagte Jim Mizes, Präsident und Chief Operating Officer, gegenüber Business Insider.

Die Pizzen werden dann in einen Steinherdofen gelegt. Sie sind in etwa drei Minuten fertig.

Vor ein paar Jahren war Blaze Pizza nur eine Idee.

2011 machten sich Rick und Elise Wetzel, die Gründer von Wetzel's Brezeln, auf die Suche nach einer schnellen, lässigen Pizzakette. Sie kamen mit leeren Händen.

Das Paar nahm die Hilfe des renommierten Pizzakochs Bradford Kent in Anspruch, um eine „bessere Pizza“-Kette zu eröffnen.

„Bis vor kurzem waren Ihre einzigen Optionen die großen, traditionellen Pizzaketten oder Restaurants mit Sitzgelegenheiten“, sagte Mizes. "Wir wollten etwas mit einem modernen Touch bauen, das bei Millennials Anklang findet."

Mizes sagte, dass die frischen Zutaten und der Steinofen das Produkt besser schmecken lassen. Blaze Pizza macht den Teig von Hand und lässt ihn vor dem Servieren 24 Stunden gehen.

Die Preise liegen zwischen 5 und 10 US-Dollar, je nach Belag.

„Wir bringen Pizza zu ihren Wurzeln zurück“, sagte er. "Wenn Sie die Pizza auf einen Durchlaufofen legen, erhalten Sie ein Produkt von geringerer Qualität."

Während Blaze Pizza eine Vielzahl von Kuchen auf der Speisekarte hat, schätzt Mizes, dass 90% der Bestellungen in irgendeiner Weise kundenspezifisch sind.

Die moderne Architektur der Kette wurde von Chipotle beeinflusst. Die Restaurants haben ein elegantes, modernes, urbanes Ambiente mit viel Edelstahl und Altholz.

"Die Atmosphäre trägt dazu bei, die Qualität des Produkts hervorzuheben", sagte Mizes. "Wenn Sie einen Chipotle Burrito in einer Taco Bell essen, wird er nicht so gut schmecken."

Die Kette schult auch Mitarbeiter, um Kunden zu begrüßen und mit ihnen in Kontakt zu treten.

Blaze Pizza hat einige Konkurrenz.

Chipotle eröffnet seine dritte Pizzeria Locale. Die Kette ist Blaze Pizza sehr ähnlich.

Andere Fast-Casual-Ketten wie PizzaRev haben ebenfalls an Popularität gewonnen.

Aber Mizes sagt, dass der frühe Einstieg in das Geschäft seiner Marke zugute gekommen ist.

"Wir sind früh ins Spiel gekommen und haben den Wind im Rücken", sagte er. "Wir eröffnen alle fünf Tage ein neues Restaurant und werden einfach weiter wachsen."


Das Erfolgsrezept von Chipotle

Ein Blick darauf, wie Chipotle ein einzigartiges Betriebsmodell erfunden hat, um schnelles, erschwingliches und hochwertiges mexikanisches Essen zu liefern.

Ich habe viel Zeit damit verbracht, darüber nachzudenken, wie Chipotle es schafft, konsequent die besten Burritos der Welt zuzubereiten. Chipotle ist ein großer Teil meines Lebens, seit ich die Kette zum ersten Mal in der High School entdeckt habe. Seitdem hat sich viel verändert – Städte, Jobs, Beziehungen, meine Haarfarbe – aber Chipotles Guacamole und Salsa-geladene Güte hat mich durch all das begleitet. Und jetzt, wo ich TOM genommen habe, verstehe ich endlich, woher die Magie in diesem silbernen Wrapper kommt: die enge Ausrichtung von Geschäftsmodell und Betriebsmodell!


Zunächst ihr Geschäftsmodell: Essen mit Integrität. Was heißt das, fragen Sie? Schnelles, erschwingliches, hochwertiges Essen. Sie sind bestrebt, die besten Zutaten zu finden, die sie finden können, und sie von Hand zuzubereiten. In den Worten des CEO liefern sie „frische, lokale, nachhaltige Zutaten, gekocht mit klassischen Methoden in einer offenen Küche, in der der Kunde alles sehen kann, und in einer angenehmen Umgebung serviert“. Sehen Sie – er kann nicht einmal ihre Strategie erklären, ohne in ihr Betriebsmodell einzusteigen!

Chipotle war bei der Skalierung seines Geschäfts- und Betriebsmodells so erfolgreich, dass sie ein völlig neues Marktsegment geschaffen haben: Fast Casual. Und sie schaffen es, eine Marge von 25 bis 26 % zu erwirtschaften, die zu den höchsten in der Fast-Food-Branche gehört. Hier sind einige der kritischen Elemente ihres Betriebsmodells, die es ihnen ermöglichen, dies an ihren 1.700 Standorten konsistent zu liefern:

Speisekarte: Chipotle hat eine sehr schlanke Speisekarte mit nur vier Elementen – Burrito, Burrito Bowl, Tacos und Salat. Für jeden gibt es 5 verschiedene Proteinsorten, 2 Reissorten, 2 Bohnensorten und 9 verschiedene Salsa- und Toppings, aus denen die Kunden wählen können. Dadurch muss Chipotle nur 24 Zutaten vorrätig halten, was Kosten, Komplexität und Verschwendung gering hält. Aber immer noch können Kunden mehr als 1.620 verschiedene Kombinationen erstellen – ein Gewinn / Gewinn, wenn Sie mich fragen!

Im Online-Kurs „Age of AI“ konkurrieren

Folgen von Just Digital Future

Produktion: Das Essen wird in einem Fließband zubereitet. Es gibt normalerweise 3 Teammitglieder, die an verschiedenen Stellen der Linie besetzt sind – der erste toastet Tortillas und fügt Reis und Bohnen hinzu, der zweite fügt die Proteine ​​​​und Salsa hinzu und die letzte Station fügt Toppings hinzu. Durch diese Arbeitsteilung ist Chipotle in der Lage, die Zykluszeiten anzupassen, Engpässe zu vermeiden und die Linie in Bewegung zu halten. Infolgedessen kann Chipotle bis zu 300 Bestellungen pro Stunde an leistungsstarken Standorten ausführen – das ist alle 12 Sekunden ein Burrito!

Darüber hinaus läuft der Kunde während der Zubereitung seines Essens die Linie entlang. Auf diese Weise kann der Kunde dem zuständigen Chipotle-Teammitglied die Informationen geben, die für die Ausführung dieses Teils seiner Bestellung erforderlich sind. Infolgedessen benötigt Chipotle kein ausgefallenes System, um Informationssysteme zu verwalten oder zu verfolgen – noch mehr Effizienz und Kosteneinsparungen! Glauben Sie mir nicht? Frag diesen Typen:

Limitierte Dienstleistung: Kunden bestellen an der Theke und stellen ihre eigenen Tische zusammen, wodurch zusätzliche Arbeit für die Bedienung der Kunden entfällt und die Kosten niedrig gehalten werden.

Enge Beziehungen zu Lieferanten: Hochwertige, verantwortungsvoll produzierte Zutaten sind der Kern der Geschäftsmodelle von Chipotle. Sie verwenden keine Zutaten, die GVO enthalten, die in 80 % der konventionell verarbeiteten Lebensmittel enthalten sind, und haben daher einen strengen Auswahl- und Screening-Prozess entwickelt, um Lieferanten zu finden, die ihre strengen Anforderungen erfüllen. Es gibt nicht sehr viele Lieferanten, die ihre Anforderungen erfüllen, daher sind sie einem hohen Risiko von Unterbrechungen der Lieferkette ausgesetzt. Um dieses Risiko zu mindern und die Lieferkonsistenz sicherzustellen, wendet Chipotle beträchtliche Ressourcen auf, um langfristige, kooperative Beziehungen mit Lieferanten aufzubauen.

Es stellt sich auch heraus, dass Chipotle sogars eine TV-Show. Das ist weder für ihr Geschäfts- noch für ihr Betriebsmodell relevant, aber eine lustige Tatsache, die ich bei der Recherche zu diesem Projekt gelernt habe. Mit, ich gehe zum Abendessen nach Chipotle!


Pie-ology will der Chipotle der Pizzaketten sein

Pie-ology Pizzeria’s Die Art der Bestellung am Fließband wird von Kunden als die bezeichnet Chipotle von Pizzerien in Orange County.

Pie-ology befindet sich in Fullerton, die Straße runter vom Cal State Campus, und hat sich in den drei Monaten seiner Eröffnung eine beachtliche Fangemeinde geschaffen.

Wie Chipotle ermöglicht Pie-ology den Kunden, zu entscheiden, welche Beläge sie auf ihrer 12-Zoll-Pizza haben möchten, und das alles für 7,50 US-Dollar. Das Restaurant bietet ein einfaches Menü mit sieben Pizzen für diejenigen Gäste, die keine eigene bauen möchten, und ermöglicht ihnen, ohne Aufpreis zusätzliche Beläge hinzuzufügen.

Pie-ology bietet Hostess Ding-Dongs und hausgemachte Zimtstangen zum Dessert.

Pie-ology-Inhaber James Markham, 41, sagte, er wolle Chipotles Konzept der Fließbandbestellung mit seiner Liebe zur Pizza kombinieren.

„Ich liebe Chipotle. Ich denke, es ist ein erstaunliches Konzept“, sagte Markham. „Wenn die Leute uns mit Chipotle vergleichen, fühlt sich das wie die ultimative Form der Schmeichelei an.“

Alkohol ist das Einzige, was auf der Speisekarte von Pie-ology fehlt, aber laut Markham ist das Restaurant dabei, seine Likörlizenz zu bekommen.

Markham ist ein 20-jähriger Veteran der Restaurantbranche. Zuvor gründete und besaß er eine weltweite Pizzeria-Linie namens New York Style Pizza. Nachdem er jahrelang in diesem Geschäft gearbeitet hatte, hatte Markham den Wunsch, etwas anderes zu machen und begann, Rezepte für seine neueste Kreation, Pie-ology, zu entwickeln.

"Die Zahlen waren großartig", sagte Markham. "Die Leute sind verrückt nach uns."

Am Samstag um 21 Uhr war das Restaurant noch damit beschäftigt, hungrige Gäste zu bedienen. An diesem Abend speisten Fernando Gomez (30) und Pam Tedrow (30) zum ersten Mal im Pie-ology.

„Wir lieben es“, sagte Gomez. „Überall, wo ich mein eigenes Essen kreieren kann, ist es ein großartiger Ort.“

Adam Goldman, 40, nimmt seine Familie seit etwa einem Monat mit zu Pie-ology. Er sagte, der Preis und die Qualität der Pizza sind es, was ihn dazu bringt, wiederzukommen.

„Die Pizza ähnelt Red Brick, aber der Service ist viel schneller und freundlicher“, sagte Goldman.

Markham plant seinen Ausbau von Pie-ology und sucht nach Standorten in Orange County und Los Angeles. Er prognostiziert, dass in den nächsten zwei Jahren 25 Pie-ology-Läden eröffnet werden, ist sich jedoch nicht sicher, ob er Franchiseunternehmen wird.

Pie-ology befindet sich am 516 N. State College Blvd in Fullerton. Schauen Sie sich die Rezension von Food Frenzy zu Pie-ology an.

-Von Hannah Fry / Für das Orange County Register

Erzähl uns: Haben Sie bei Pie-ology gegessen? Was halten Sie vom Bestellstil am Fließband?

Tritt dem Gespräch bei: Bitte LIKE meine neue Facebook-Fanseite für Echtzeit-Informationen über lokale Food-News, Trends und Angebote. Wir haben großartige Gespräche über Restaurants, also machen Sie mit. Sie können mir auch auf Twitter folgen.


New Orland Restaurant will 'Subway oder Chipotle of Pizza' . sein

Zwei Jahre lang planten die Freunde Jason Walsh und John Sanfilippo das nächste große Ding in Sachen Pizza. Als ihr Restaurant, Pronto Pizza Kitchen in Orland Park, eröffnet wurde, hatten sie einige Konkurrenz.

Walsh, der Packard Business Consulting leitet, hat ein Brainstorming mit Sanfilippo gemacht, einem langjährigen Händler, der seine Kochkünste nutzen wollte, um in das Restaurantgeschäft einzusteigen.

„Pizza“, dachten sie. "Jeder liebt Pizza."

Aber wie Walsh erkannte, gibt es allein im Orland Park mehr als 20 Pizzerien zur Auswahl.

"Also wie erstellt man ein anderes Modell?" sagte Walsh. "Ein Problem, das wir bei Pizza sahen, war, dass sie ungesund sein kann, also wollten wir den Leuten die Wahl lassen, eine gesündere Pizza zuzubereiten. Wir wollten die U-Bahn oder der Chipotle der Pizza sein."

Dies sind die Vorbilder sowohl im Konzept als auch im Footprint bei Pronto Pizza Kitchen in 15222 S. La Grange Rd. auf der Ravinia Plaza im Orland Park. Walsh sagte, das Ziel sei "ein paar Hundert davon, wir wollen sie Franchise machen". Das Restaurant Orland Park wurde im Dezember eröffnet, und er und Sanfilippo, die beide in Frankfurt leben, haben bereits Standorte für ihren nächsten Umzug gesucht – nach Naperville und South Loop.

Das Konzept ist der fertigungsnahe Bestellstil, der bei Subway für Sandwiches und Chipotle für Burritos zu sehen ist. "Die Wahl Ihrer eigenen Mentalität ist der heißeste Trend", sagte Walsh.

Zu der Zeit, als Pronto Pizza in Orland eröffnet wurde, existierte ein anderes ähnliches und lokales Konzept: Holz-Paddel-Pizza, bei der die Gäste wie Pronto ihre Kruste, Soße, Fleisch, Gemüse und Käse wählen können. (Wooden Paddle wird jedoch nur mitgenommen und geliefert, während Pronto Sitzplätze zusammen mit Wein, Bier und mehr bietet.)

Bei der Planung des Restaurants sagte Walsh, er sei auf ein paar ähnliche Orte in Kalifornien gestoßen: Pizza Blaze und Pizza Rev, in letztere hat Buffalo Wild Wings investiert. Das war ein Zeichen dafür, dass Pizza zum Selbermachen das nächste große Ding sein könnte, und jetzt scheint dies der Fall zu sein, da Chipotle sein eigenes Konzept mit der in Colorado ansässigen Pizzeria Locale-Kette und den Gründern von California Pizza Kitchen verwendet auch zu einem schnell-lässigen Stil übergehen.

Obwohl bald Wettbewerbe und andere Deals in der Umgebung von Chicago für Pronto Pizza erscheinen könnten, liegt der Fokus darauf, das erste in Orland Park so gut wie möglich zu machen, mit hochwertigen und gesunden Zutaten und einer entspannten und rustikalen Atmosphäre.

Die Kunden können eine Pizza oder einen Salat zum Essen wählen oder ihre eigenen aus den 45 Zutaten zubereiten, darunter gesündere Optionen wie Weizen- oder glutenfreie Kruste, Öl als Sauce, Hühnchen als Fleisch und viel Gemüse. Die Pizzen sind jeweils 10 Zoll persönliche Pasteten und brauchen etwa fünf Minuten, um im 5.000-Pfund-Ofen zu backen. Jede Pizza oder jeder Salat kostet 7,95 USD, unabhängig von den verwendeten Zutaten. Es gibt auch ofengebackene Kekse und Softeis zum Nachtisch.

Walsh sagte, das Feedback sei bisher großartig gewesen, da viele Leute mehrmals pro Woche zu einer schnellen und leckeren Mahlzeit kommen.

„Wir sagen immer: ‚Wir sehen uns morgen!' weil das manchmal der Fall ist", sagte Walsh. "Die Leute kommen hierher, weil es etwas anderes ist. Sie kommen wegen der Atmosphäre und des guten Essens."


Der nächste Chipotle? Es könnte Pizza Hut sein

KFC und Taco Bell, zwei der drei Haupteinheiten von Yum Brands (YUM), haben ihre Fast-Food-Komfortzone verlassen, um im schnell wachsenden Fast-Casual-Restaurantbereich Fuß zu fassen. Der dritte nicht. Das ist Pizza Hut mit Sitz in Plano, Texas, die weltweit größte Pizzakette mit fast 15.000 Standorten auf der ganzen Welt.

Es gibt sicherlich keine Garantie dafür, aber es wäre kein Schock, wenn es in diesen Bereich expandieren würde, denn Pizza hat seine eigenen sich entwickelnden schnell-legeren "Craft"-Pizzerien. Es ist einer der angesagten Restauranttrends, der sich um Individualisierung und weniger verarbeitete Zutaten dreht, und große Namen gründen Marken und investieren in handwerkliche Pizza. Pizza Inn (PZZI) besitzt die expandierende Pie Five-Kette, während Buffalo Wild Wings (BWLD) eine Beteiligung an PizzaRev mit Sitz in Kalifornien erworben hat und Chipotle (CMG) die Pizzeria Locale in Colorado finanziell unterstützt hat.

Obwohl es spekulativ ist, sieht Darren Tristano, Executive Vice President der Lebensmittelindustrie-Forschungsgruppe Technomic, den Wert der Idee. Obwohl die bestehenden Geschäfte weiterhin von den bequemen Pizzalieferdiensten für Familien und große Versammlungen zu Hause profitieren werden, wirkt sich der Fast-Casual-Einfluss spürbar auf die Gruppe aus, sagt er.

"Wenn es um das Mittagessen und das Abendessen geht, erobert diese ganze Fast-Casual-Pizza eine Reihe von Städten im Sturm", sagt er. "Und Pizza Hut muss sich dessen wirklich bewusst sein, darin investieren und sich möglicherweise dahingehend weiterentwickeln."

Theoretisch könnte dies auf verschiedene Weise geschehen: Änderungen an bestehenden Standorten vornehmen, ein komplett neues Restaurant mit neuem Namen eröffnen oder einen bestehenden Betreiber kaufen. Die erste davon, die aktuelle Läden schnell und in jeder Größenordnung auf Pizza im handwerklichen Stil umzustellen, ist äußerst schwer zu ergründen. Die zweite Idee würde darin bestehen, dass Pizza Hut eine eigene Marke entwickelt, wie es KFC mit KFC 11, Super Chix und Banh Shop getan hat und wie Taco Bell mit US Taco Co. Ein noch besserer Weg könnte jedoch der dritte sein – zu Investieren Sie in eine vielversprechende Kette, die sich bereits aufbaut und erfolgreich ist, sagt Tristano.

Das PMQ Pizza Magazine hat Branchendaten veröffentlicht, die die Größe des US-amerikanischen Pizzamarktes auf 37,3 Milliarden US-Dollar Umsatz und mehr als 71.000 Restaurants schätzen. Basierend auf diesen Zahlen macht Pizza Hut heute etwa 15 % des Gesamtumsatzes und 11 % der Geschäfte aus. Aber im vergangenen Jahr gingen die Inlandsumsätze im selben Geschäft um 2 % zurück, während der Gesamtumsatz mit 5,7 Milliarden US-Dollar gegenüber 2012 unverändert blieb. Der Umsatz pro Geschäft ging um 2,5 % auf 861.000 US-Dollar zurück. Es ist keine Panikzeit, aber es gibt keinen Sieg, auf die Panikzeit zu warten. Es ist sicherlich noch früh genug auf der Fast-Casual-Pizza-Timeline für Pizza Hut, um Wurzeln zu schlagen.

Es wäre auch positiv in einer Zeit, in der die Marke mit einem gewissen Grad an Stress im Ausland fertig wird. Pizza Hut-Mutter Yum hat jahrelang stark im Ausland investiert, insbesondere in China, aber eine Reihe negativer Nachrichten in den letzten Jahren, darunter eine kürzlich durchgeführte Untersuchung der Lieferkette, hat den Umsatz von KFC und Pizza Hut im zweitgrößten der Welt beeinträchtigt Wirtschaft. Eine weitere Einführung von Fast Casual könnte einen kleinen Versicherungsbetrag – und einen potenziell langen Weg des Verkaufs – gegen weitere derartige Belastungen bieten.

Die Kehrseite der Popularität von Pizza in den Vereinigten Staaten bedeutet, dass Geschäfte nicht schwer zu finden sind und der Wettbewerb enorm ist. Mit einer Fast-Casual-Pizzeria, selbst wenn der Anteil des Hauptgeschäfts von Pizza Hut nachlässt, würde sie Einzigartigkeit gewinnen, die für den heutigen Kunden wichtig ist, der desgleichen müde ist, sowie neue Einnahmen. Handwerksläden versuchen, aus der wahrgenommenen Langeweile der Verbraucher Kapital zu schlagen, indem sie über alltägliche Beläge wie Peperoni hinausgehen und verschiedene Krustenaromen, verschiedene Saucen, eine Auswahl an Käse und Zubereitungslinien anbieten und vielleicht für Pizza das tun, was Chipotle für Burritos getan hat.

Und sie machen es richtig, aus Tristanos Ansicht. „Dieses schnelle und lässige Modell für die ganze Montage wird bleiben“, sagt er. "Es ist eines, das die Verbraucher wollen, und es ist sicherlich auf Wachstum ausgerichtet."

Pizza Hut und seine größten Konkurrenten bieten regelmäßig neue Kreationen und zeitlich begrenzte Specials an. Diese reichen von Blake Shelton-backed Barbecue-Sauce-Pizzen und kalorienärmeren Versuchen bei Pizza Hut selbst, Dominos (DPZ) toskanische Salami & geröstetes Gemüse und Papa Johns (PZZA) Spinat Alfredo. Dies sind jedoch Ergänzungen, eine Anspielung auf die Kreativität von Fast Casual, kein vollständiges Bekenntnis zu einer engagierten Handwerksmarke.

Vergangenheit und Zukunft

Ob Burger, Burritos oder Pizza, viele Fast-Casual-Namen verzeichnen starke Verkäufe und Besucher, obwohl sie tendenziell höhere Preise verlangen als Fast-Food-Konkurrenten. Branchenbeobachter glauben, dass sie ihre Dynamik behalten werden, wenn man bedenkt, dass sie noch klein sind und erhebliche Anstrengungen unternehmen, um sich abzuheben. Technomic beziffert den Umsatz der Fast-Casual-Restaurants für 2013 auf etwa 35 Milliarden US-Dollar oder etwa 5 % dessen, was laut National Restaurant Association jetzt eine Branche von 683 Milliarden US-Dollar ist.

Hier übersteigt der Einfluss die Größe. Diese Geschäfte versprechen regelmäßig bessere Zutaten, Sorge um die Umwelt und andere Themen, die bei der wichtigen Bevölkerungsgruppe der Millennials sowie bei Essern, die McDonald's (MCD) verlassen haben, als Resonanz gelten.

Dennoch würde dieser schnelle, lässige Ansatz bei Pizza Hut Geschick erfordern. Ein wichtiger Aspekt hierbei sind die Franchisenehmer, die im vergangenen Jahr 94 % der 7.846 US-amerikanischen Pizza Huts betrieben haben. Sie mussten sorgfältig verwaltet werden, da sie die Konkurrenz aus dem eigenen Haus vernünftigerweise nicht als hilfreich für ihre Operationen ansehen würden. Aber vielleicht mit der Möglichkeit, direkt an der neuen Marke zu partizipieren, vielleicht sogar mit einer Umrüstoption, sagt Tristano. Pizza Hut, seit 1958 im Geschäft, musste seiner Vergangenheit treu bleiben und gleichzeitig einen neuen Weg in die Zukunft beschreiten. Das wird nicht einfach.

"Es liegt nicht in ihrer Natur, ein Fast-Casual-Restaurant zu sein", sagt Tristano und fügt hinzu, dass Pizza Hut eine Geschichte von Full-Service-Restaurants und eingeschränkter Lieferung war. "Sie könnten aufgrund ihrer Geschichte, ihrer Natur, ihrer Marke und ihrer Persönlichkeit möglicherweise ihr eigener schlimmster Feind und eine Straßensperre sein."

US-Aktien sind gemischt Bitcoin-Lebensläufe sinken: Markets Wrap

Castillo stoppt Fujimoris Vorstoß in der letzten Stichwahl in Peru

WRAPUP 1-Fed-Beamte, neue Daten, senken die Erwartungen für US-Jobs im Mai

Die Aussicht auf eine Drosselung der Fed kann als „etwas bullish“ interpretiert werden: Stratege

USA ruft Dating-Apps auf EU-Reise geht voran: Virus-Update

Große europäische Staaten erwärmen sich für US-Vorschlag für einen Mindestkörperschaftssteuersatz von mindestens 15 %

Frankreich, Deutschland und Italien sagten am Freitag, dass ein neuer US-Vorschlag für einen globalen Mindestkörperschaftssteuersatz von mindestens 15% eine gute Grundlage für den Abschluss eines internationalen Abkommens bis Juli sei. Das US-Finanzministerium bot am Donnerstag an, einen Mindestsatz von mindestens 15% zu akzeptieren, der deutlich unter dem vorgeschlagenen Mindestsatz von 21% für multinationale US-Unternehmen liegt. Sie machte den Vorschlag bei der in Paris ansässigen Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), wo fast 140 Länder diesen Sommer eine breite Einigung über die Überarbeitung der Regeln für die Besteuerung multinationaler Konzerne und großer Technologieunternehmen wie Alphabet Inc und Facebook Inc erzielen wollen.

CANADA FX DEBT-kanadischer Dollar nähert sich dem 6-Jahres-Hoch, da die Inflationssorgen nachlassen

* Kanadischer Dollar stärkt 0,2% gegenüber dem Greenback * Für die Woche ist der Loonie auf Kurs, um 0,6% zu gewinnen * Kanadische Einzelhandelsumsätze steigen im März um 3,6% * Preis für US-Öl steigt um 1,9% TORONTO, 21. Mai (Reuters) - The Canadian Der Dollar stieg am Freitag gegenüber seinem US-Pendant, da die Sorgen der Anleger über die US-Inflation nachließen und inländische Daten zeigten, dass die Einzelhandelsumsätze im März anstiegen, wobei sich der Loonie einem Sechsjahreshoch näherte, das Anfang der Woche notiert wurde. Die kanadischen Einzelhandelsumsätze stiegen im März gegenüber Februar um 3,6% und übertrafen die Schätzungen für einen Anstieg von 2,3%, wie Daten von Statistics Canada zeigten. Die weltweiten Aktienmärkte legten nach einer volatilen Woche leicht zu und übernahmen die Führung von einer stärkeren Wall Street, da die US-Geschäftsaktivitätsdaten die Inflationsängste dämpften.

AnzeigeLegen Sie auf Reisen eine Tasche auf Ihren Autospiegel

Brilliante Autoreinigungs-Hacks Lokale Händler wünschen, Sie hätten es nicht gewusst

Daimler stimmt nicht mit Teslas und VWs Batteries-or-Bust-Ansicht überein

(Bloomberg) -- Trotz der technologischen Hürden und der Skepsis zweier prominenter Konkurrenten erwartet der Lkw-Chef der Daimler AG, dass wasserstoffbetriebene Big Rigs eine wichtige Rolle bei der Reduzierung der Emissionen im Transportsektor spielen werden der Knappheit bestimmter Rohstoffe und Herausforderungen, die Netze haben werden, die weitreichende Ladenetze für Lkw und Busse unterstützen, sagte Martin Daum, Vorstandsvorsitzender von Daimler Truck, in einem Telefoninterview die Klimaziele“, sagte Daum. „Der Fokus wird bis 2025 zu 100 % auf batterieelektrische Fahrzeuge liegen. Zwischen 2025 und 2035 werden wir sowohl batterieelektrische als auch Brennstoffzellen-Fahrzeuge brauchen, weil der massiv wachsende Infrastrukturbedarf eine Zweibeinigkeit erfordert. werden seit Jahren als potenzielle Alternative zu Verbrennungsmotoren angepriesen. Aber hohe Kosten und eine spärliche Betankungsinfrastruktur haben einer breiteren Akzeptanz im Wege gestanden und die Technologie im Pkw-Markt weit hinter batterieelektrischen Antrieben zurückgelassen. Die Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen ist komplexer – sie sind größer, schwerer und für alles geeignet von Lieferungen an Supermärkte in städtischen Gebieten bis hin zu Ferntransporten in abgelegenen Gebieten. Daimler hat vor kurzem ein Joint Venture mit dem Konkurrenten Volvo AB gegründet, um gemeinsam Brennstoffzellen-Stacks zu entwickeln.Daimlers KritikerWährend prominente Branchenführer wie Elon Musk von Tesla Inc. und Herbert Diess von der Volkswagen AG wiederholt Brennstoffzellen kritisiert und argumentiert haben, Batteriestrom sei der einzige Weg nach vorne, Daimler und Volvo sehen nicht nur langfristiges Potenzial. „Die Dekarbonisierung des Energiemixes stellt die tiefgreifendste Energiewende seit Beginn der industriellen Revolution dar“, sagten die Analysten von Sanford Bernstein unter der Leitung von Neil Beveridge in einer Kundennotiz. „Es ist einfach unmöglich, bis 2050 netto Null zu erreichen, ohne dass Wasserstoff eine große Rolle spielt.“ Die Lkw-Sparte von Daimler ist der weltweit größte Hersteller von Nutzfahrzeugen und auf dem Weg, noch in diesem Jahr aus dem Luxuswagengeschäft von Mercedes-Benz auszugliedern. Die Aufteilung spiegelt die divergierenden Technologietrends zwischen Pkw und Nutzfahrzeugen wider. Beide werden enorme Investitionen in neue Technologien erfordern, um strengere Emissionsstandards einzuhalten. Daum, 61, hat am Donnerstag aggressivere Rentabilitätsziele festgelegt und Ziele, um die erforderlichen Mittel für die Transformation der Branche zu generieren Verluste auch in schwierigen Jahren vermeiden“, sagte er. Die Einheit plant, noch in diesem Jahr an der Frankfurter Wertpapierbörse zu notieren und könnte in den führenden DAX-Index des Landes aufgenommen werden.Globale PräsenzDaimler verfügt über eine wirklich globale Präsenz, die unter den Nutzfahrzeugherstellern einzigartig ist. Während Volvo gerade seine Präsenz in Asien durch den Verkauf seines UD Trucks-Geschäfts in Japan reduziert hat, schließt die VW-Einheit Traton SE im nächsten Quartal die Übernahme des US-Lkw-Herstellers Navistar International Corp. ab. BharatBenz in Indien, Setra in Deutschland und Freightliner, Thomas Built und Western Star in Nordamerika. Das Unternehmen hat sich in den letzten Jahren stark auf die Gewinne von Freightliner verlassen, da Nordamerika tendenziell einen Großteil der Einnahmen der Branche erwirtschaftet. Führungskräfte sagten am Donnerstag, dass die Steigerung der Rentabilität der europäischen Betriebe oberste Priorität haben wird, und verpflichteten sich, die Personal- und Materialkosten zu senken, um in der Region wettbewerbsfähiger zu werden auf den eigenen Betrieb. „Ich sehe keine Notwendigkeit für uns, unser europäisches Geschäft zu bereichern“, sagte er. „Es sind keine strukturellen Veränderungen geplant.“ Weitere Geschichten wie diese sind auf Bloomberg.com verfügbar.

Vermögensfonds, der seinen Gewinn vervierfacht hat, ist jetzt mit Wetten auf Europa verbunden

(Bloomberg) -- Melden Sie sich für den New Economy Daily Newsletter an, folgen Sie uns @economics und abonnieren Sie unseren Podcast.Einer der größten Staatsfonds Afrikas ritt die Welle der US-Technologieaktien zu einem Banner 2020. Jetzt wird darauf gewettet, dass Europa mitspielt Catch-up.Die nigerianische Sovereign Investment Authority, die einen 51%igen Anstieg der Vermögenswerte erreicht hat, der den Fonds auf über 2 Milliarden US-Dollar gebracht hat, erhöht ihr Engagement in europäischen Aktien und wird einige japanische Aktien hinzufügen, sagte Chief Executive Officer Uche Orji in einem Interview. Der Alumnus der Goldman Sachs Group Inc. sieht Chancen, da Europa beginnt, sich von Covid-Sperren zu öffnen , sagte Orji. Mit der Wiedereröffnung der Weltwirtschaft werden Länder mit breiterer industrieller Basis und Dienstleistungen wie Europa „interessanter“, sagte er den Coronavirus-Fortschritt, während die Fiskal- und Geldpolitik in der gesamten Region locker bleibt. Er übertraf sowohl den S&P 500 Index als auch den MSCI All Countries World Index, die im bisherigen Jahresverlauf um 9,6 % bzw. 7,5 % gestiegen sind. Etwa ein Drittel dieses Betrags wird von seinem Future Generations Fund gehalten, der Aktien in Industrie- und Schwellenländern kauft. Die Behörde hatte im vergangenen Jahr 25 % des FGF in Aktien investiert, wobei der Großteil in den USA lag, während europäische Aktien weniger als 4 % ausmachten, sagte Orji Europa und Japan, aber insbesondere Europa ist ein Gebiet, in dem wir keine große Präsenz hatten“, sagte er. Orji, 51, verfügt über mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung im internationalen Bankgeschäft mit einem MBA der Harvard Business School. Vor seiner Ernennung zum CEO der NSIA im Jahr 2012 war er bei Goldman Sachs Asset Management LP, JPMorgan Chase & Co. und UBS Securities tätig. Die NSIA meldete im vergangenen Jahr eine Vervierfachung des Gewinns auf 160 Milliarden Naira (390 Millionen Dollar .). ). Die Renditen in diesem Jahr werden wahrscheinlich hinter 2020 zurückbleiben, da die Rallye der globalen Aktien nachlässt und in Infrastrukturprojekte investiert wird, deren Einnahmen länger dauern können, sagte Orji. Die Behörde plant die Einrichtung eines 200-Millionen-Dollar-Fonds, der Gesundheitseinrichtungen zur Behandlung baut Krankheiten wie Krebs und Orthopädie. In Afrikas bevölkerungsreichstem Land fehlen seit Jahrzehnten ausreichende Investitionen in die Gesundheitsversorgung, was Bürger wie Präsident Muhammadu Buhari dazu veranlasst, sich im Ausland behandeln zu lassen. Die NSIA plant, die Gesundheitsprojekte mit Co-Investoren zu finanzieren, sagte Orji, ohne weitere Details zu nennen wie diese sind auf Bloomberg.com verfügbarAbonnieren Sie jetzt, um mit der vertrauenswürdigsten Quelle für Wirtschaftsnachrichten einen Schritt voraus zu sein.©2021 Bloomberg LP

China hämmert Bitcoin erneut mit Warnung vor Miner-Crackdown

(Bloomberg) – Bitcoin hat seinen Ausverkauf am Freitag wieder aufgenommen, nachdem China eine Warnung wiederholt hatte, dass es beabsichtigt, gegen das Mining von Kryptowährungen vorzugehen, um finanzielle Risiken zu kontrollieren. Die größte digitale Währung fiel um 6,6% auf 37.451 USD um 12:41 Uhr. in New York. Die Erklärung am Freitag nach einer Sitzung des Finanzstabilitäts- und Entwicklungsausschusses versetzte dem Kryptowährungsmarkt den jüngsten Schlag in einer harten Woche, der von Zwangsverkäufen und einer möglichen US-Steuerbekämpfung erschüttert wurde. China hat seit langem seinen Unmut über die Anonymität von Bitcoin und anderen zum Ausdruck gebracht Krypto-Token und warnte Anfang der Woche, dass Finanzinstitute diese nicht zur Zahlung akzeptieren dürften. Das Land beheimatet eine große Konzentration von Krypto-Minern der Welt, die Transaktionen verifizieren und enorme Mengen an Pendlerstrom benötigen, was die Treibhausgasemissionen des Landes bedroht mehr Durchsetzung wollen“, sagte Bobby Lee, Gründer und CEO des Krypto-Speicheranbieters Ballet, am Freitag in einem Interview. „Aber in Bezug auf die Regeln ist es dasselbe, was erlaubt und nicht erlaubt ist. Es ist die Rede davon, Bergleute zu jagen. Die Frage ist, können sie alle Bergleute fangen.“ Der Ausverkauf am Freitag traf Bitcoin-Gläubige, die immer noch wütend sind, nachdem der einstige Befürworter Elon Musk eine Kehrtwende vollzogen und den Token für seinen Energieverbrauch kritisiert hatte. Bitcoin ist seit letztem Freitag um etwa 38% gefallen, obwohl es von einem Einbruch am Mittwoch auf bis zu 30.000 USD gestiegen ist. Other coins have slumped too -- Ether is down about 38% over the past seven sessions.The sour stretch for digital tokens started with Musk suspending acceptance of Bitcoin payments at Tesla Inc. and trading barbs with boosters of the cryptocurrency on Twitter. China’s central bank added to the downdraft Tuesday after carrying a statement warning against using virtual currencies. On Thursday, it emerged the U.S. may require crypto transactions of $10,000 or more to be reported to tax authorities.China moves this week ultimately highlight the country’s continued desire to seek control over the notoriously volatile asset class. It’s something China would rather see regulated by the People’s Bank of China, market watchers say.“It’s not really the mining issue that is the problem,” said Matt Maley, chief market strategist for Miller Tabak + Co. “They say they’re doing this as part of an effort to control risk taking in their markets, but it’s really a signal that China is not going to be a big market for cryptos unless it’s a PBOC-controlled one.”In the meantime, volatility in Bitcoin is likely to stay elevated. The selloff Friday has once again pushed Bitcoin below its average price over the past 200 days, which to some chartists and technical analysts suggests it could trend lower still to around $30,000, where it found support earlier this week.This week’s swings have led to huge liquidations by leveraged investors and damaged the narrative that cryptocurrencies will become more stable as the sector matures. Musk’s actions showed how just a few tweets can still upend the entire market. But even more so, the past few days has also reiterated the regulatory threat on the crypto market.“Investors are underestimating the regulatory risk of crypto as governments defend their lucrative monopolies over currency,” said Jay Hatfield, chief executive officer of Infrastructure Capital Advisors in New York. In the U.S., the possible imposition of transaction reporting requirements could be the “tip of the iceberg” of potential Treasury rules on virtual currencies, he said.As far as regulations in China go, it may be a game of wait and see.“You must always proceed cautiously with China -- never get too bullish or bearish,” said David Tawil, president of ProChain Capital. “We’ll have to see what the regulation brings. It’s one thing to say, it’s another to do.”(Updates prices, adds comments in fourth, eighth and last paragraphs)More stories like this are available on bloomberg.comSubscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.©2021 Bloomberg L.P.

Trudeau Tightens Up Mortgages After Macklem Sounds Housing Alarm

(Bloomberg) -- Canadian officials escalated efforts to cool the nation’s booming housing market, moving ahead with tighter mortgage qualification rules after the central bank issued a fresh warning against buyers taking on too much debt.Prime Minister Justin Trudeau’s government set a new benchmark interest rate on Thursday afternoon to determine whether people can qualify for mortgages that are insured by Canada’s housing agency. The move matches an April decision by the nation’s banking regulator to do the same for uninsured mortgages.The regulator -- the Office of the Superintendent of Financial Institutions -- announced earlier Thursday it would implement its new rules June 1.Those steps coincided with a stern warning from Bank of Canada Governor Tiff Macklem in the morning cautioning that Canadians should neither assume interest rates will remain at historic lows nor expect recent sharp gains in home prices to continue.“It is vitally important that homeownership remain within reach for Canadians,” Finance Minister Chrystia Freeland said in a statement.The moves come amid a surge in housing prices that’s raising concern among policy makers and economists. Cheap mortgages and new remote-working conditions have spurred a frenzy of demand for more spacious homes, with house hunters bidding up prices across the country.Canadians are so alarmed by the red-hot housing that nearly half the respondents in a Nanos Research Group poll for Bloomberg News say they’d like to see the Bank of Canada raise borrowing costs to curb demand for real estate and stabilize prices.Still, the measures announced Thursday are seen as incremental steps rather than representing a fundamental shift in policy.With the changes, home buyers will have to show they can afford a minimum rate of 5.25%. The current threshold, based on posted rates of Canada’s six largest lenders, is 4.79%. Economists have been estimating the tighter qualification restrictions would reduce the buying power of households by about 5%.The changes will have little impact on current housing price dynamics, according to Benjamin Tal, deputy chief economist at Canadian Imperial Bank of Commerce.“This is not a game changer by any stretch of the imagination and it was highly expected,” Tal said by phone from Toronto.The measures from the government and the regulator came only hours after the Bank of Canada released its annual financial stability report, which highlighted the growing vulnerabilities associated with overleveraged households and speculative housing activity. It flagged three urban markets -- Toronto, Hamilton and Montreal -- as showing excess “exuberance,” with the national capital of Ottawa on the cusp of crossing that threshold.‘Not Normal”At a press conference, Macklem said some people have taken on “significantly” more debt, with many carrying very large mortgages relative to income. Borrowers and lenders need to understand that interest rates won’t always be at historic lows, and home buyers won’t be able to rely on rising values, he said.“It is important to understand that the recent rapid increases in home prices are not normal,” Macklem said. “Counting on ever higher house prices to build home equity that can be used to refinance mortgages in the future is a bad idea.”Outside of the warnings Thursday, it’s not clear how much the central bank can do to cool the market.Growing household vulnerabilities could give policy makers more reason to consider raising borrowing costs, for example, but higher rates would also inflate risks -- such as slow growth or a price correction. Macklem’s next interest-rate decision is due June 9 and the Bank of Canada has said it won’t consider raising its 0.25% benchmark rate until he economy is recovers fully from the Covid-19 pandemic.The Bank of Canada’s financial system review did find that Canada’s lenders could absorb a significant amount of losses in the case of another shock. The central bank said household debt and housing market vulnerabilities probably don’t pose a significant systemic threat to bank solvency, even though they could undermine future growth.“We have to look at the whole economy,” Macklem said at the press conference. “There are important parts of the economy that remain very weak, and the economy needs our support.”(Updates with context throughout.)More stories like this are available on bloomberg.comSubscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.©2021 Bloomberg L.P.

Pound hits $1.42 as economy roars back to life

Shares in the cannabis research firm backed by Snoop Dogg jumped by as much as 50pc on its market debut, as investors lapped up the chance to invest in the emerging industry. Oxford Cannabinoid Technologies, which is developing pain-relief medicines based on cannabis compounds, spiked in early trading on Friday, after shares were admitted to the London Stock Exchange. The company's share price hit 7.50p before later dropping to around 4.875p, just slightly below the listing price. Oxford Cannabinoid Technologies (OCT), whose shareholders also include tobacco giant Imperial Brands, said it had raised £16.5m in a placing - cash which will go towards its efforts to commercialise a cannabis-related drug for use in pain-relief within the next six years. Flutter Entertainment, the Irish bookmaking holding company created by the merger of Paddy Power and Betfair, climbed to £129.30 from the previous close of £126.70. At the opposite end of the index was Kingfisher, which spent the day dragging on the index. The B&Q owner fell to as much as 354.40p and finished the day 4.5pc down from the previous close, after the company reported product shortages are expected to last for six months and investors wondered how businesses that boomed during lockdown could maintain momentum. British Land shares were also lower ahead of their release of full year numbers next week. Analysts expect them to show 82pc of rent had been collection for FY21. The FTSE 100 traded flat for most of the day on Friday, despite new data showing the UK economy is enjoying an 'unprecedented growth spurt' as it emerges from lockdown. Having dipped below the 7,000 mark in the morning, London's main index was down 1.75pc to close at 7,018.05 in a choppy week where the index hit a one week high and a six-day low in the space of only 24 hours. The pound rose to $1.42 at one point on Friday, as the Office for National Statistics said retail sales surged 9.2pc in April - double the rate economists expected. Eventually it closed up 0.02pc versus the US dollar, $1.418 and was up 0.03pc against the euro at €1.162. Bitcoin clawed its way back to $40,000 after this week's cryptocurrency clash sparked by regulation fears in China. The coin managed to hold the $40,000 level for most of London trading until late afternoon China's Vice Premier Liu He reiterated the government's intention to crackdown on Bitcoin mining and trading, sending the currency skidding to $36,756.24, down 8pc just after London closed.

Deutsche Bank: 'The value of bitcoin is entirely based on wishful thinking'

Analysts are piling on bitcoin as it plunges, noting headwinds and issues that might stunt its increased adoption.

UPDATE 2-Ford Motor, SK Innovation announce EV battery joint venture in N. America

Ford Motor Co and South Korean battery maker SK Innovation on Thursday announced they will form a battery joint venture in North America to support the No. 2 U.S. automaker's electric vehicle rollout. The companies said they have signed a memorandum of understanding for the formation of the venture, called BlueOvalSK. Reuters on Wednesday reported plans for the joint venture.

Fourth stimulus check wins new fans in Congress, adding to the squeeze on Biden

Over 80 lawmakers are now urging the president to OK more cash for struggling Americans.

UPDATE 4-Canada to tighten mortgage lending rules as central bank frets over housing market

Canada said on Thursday it would tighten rules on mortgage lending starting next month after the Bank of Canada earlier warned that the hot housing market and high household debt levels had left the economy more vulnerable to economic shocks. The country's financial regulator and the Finance Department said separately that borrowers of both uninsured and insured mortgages must show that they can afford loans that are the higher of their current rate plus 200 basis points, or 5.25%.

Crypto Hedge Funds Buy the Dip in Bitcoin’s Week of Reckoning

(Bloomberg) -- Felix Dian is in fighting spirits after this week’s crypto meltdown.Like many pros, the former Morgan Stanley trader says Bitcoin’s volatility actually shows why hedge funds are in the digital-currency game: To ride boom and bust cycles with diversified bets so clients don’t get killed at times like this.Something is working. His $80 million crypto-focused fund at MVPQ Capital is up 14% in May and has more than tripled in value this year. In contrast, Bitcoin has plunged almost 30% this month, cutting the advance for 2021 to 42%.“We had kept dry powder,” he said in an interview from London. He took advantage of Wednesday’s price collapse and bought Bitcoin when it was trading around $35,000.Crypto-Crash Autopsy Shows Billions Erased in Flash LiquidationsNot everyone’s been so lucky. Scores have seen their fortunes dashed this week in a cascade of selling across crypto markets. Investors spent some $410 billion buying up Bitcoin during this bull market, according to data from Chainalysis. When prices sank to $36,000 this week, $300 billion of those positions were at a loss.It’s left money managers wrestling with whether the digital currency, which is coming under new regulatory scrutiny in the U.S. and China, still has the makings of a serious asset class or will remain nothing more than a speculative bubble.Bitcoin hovered around $40,000 on Friday, trading up 1% as of 7:15 a.m. in New York. The token has lost 35% since hitting an all-time high of $63,000 in April.Charles Erith, who worked for 24 years in Asian emerging markets before jumping to crypto, said the speculative froth was flushed out this week. He bought Bitcoin as prices were plunging.“At $35,000, we felt it’s a reasonable level at which to be adding,” said Erith, who runs ByteTree Asset Management in London. “It’s obviously not regulated and it’s a very young asset, but I don’t think this is going to be a revisit of 2018.”Data from research firm Chainalysis shows professional investors used the crash as an opportunity to start buying at cheap levels, helping put a floor under the market. Big investors bought 34,000 Bitcoin on Tuesday and Wednesday after reducing holdings by as much as 51,000 bitcoin in the last two weeks, according to data from Chainalysis.“People that were borrowing money to invest, they were wiped from the system,” said Kyle Davies, co-founder at Three Arrows Capital in Singapore. His firm bought more Bitcoin and Ether as prices of the tokens tumbled this week.“Every time we see massive liquidation is a chance to buy,” he added. “I wouldn’t be surprised if Bitcoin and Ethereum retrace the entire drop in a week.”Over in Paris, Loan Venkatapen, founder of Blocklabs Capital Management, blames the recent rout on over-leveraged retail investors but says blockchain and the related technologies “are here to stay.”Unlike Davies, Venkatapen avoided Bitcoin, but bought Ether, Solana and other assets connected with the decentralized finance movement as they sold off.“Bitcoin is not dying, but we expect productive blockchain assets such as Ethereum or Solana to challenge Bitcoin dominance in the coming months,” he said.More stories like this are available on bloomberg.comSubscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.©2021 Bloomberg L.P.

Japan Exports Surge as Global Trade Rebounds From Dismal 2020

(Bloomberg) -- Supply Lines is a daily newsletter that tracks trade and supply chains disrupted by the pandemic. Sign up here.Japanese exports jumped again, climbing in April by more than a third from last year’s dismal level, as recovering global trade gave a needed boost to an economy that’s stalling at home amid new waves of the coronavirus.Surging car and auto parts shipments helped power a 38% rise in Japan’s exports from a year earlier, according to figures Thursday from the finance ministry that beat all but one forecast from 26 surveyed analysts. The consensus was for a 30.8% gain.Although the data give an inflated view of the strength of exports because they’re based on a comparison with 2020’s terrible figures, the report still shows trade bouncing back -- a major positive for the global economy and Japan. Shipments climbed almost 8% compared with 2019.A separate report showed Japanese machinery orders, a leading indicator of capital spending, gained in March from the prior month.Key InsightsMore export gains are good news for an economy struggling to quell new virus waves amid a slow vaccine drive. Weak consumer spending and business investment last quarter led to a bigger-than-expected GDP contraction and raised the risk of a double-dip recession.Last month’s trade increase showed a broad-based recovery in world economies. Shipments to the U.S. and Asia rose the most since 2010, while those to the EU climbed the most since 1980, according to a ministry official.“Demand itself is very strong led by the U.S., and Chinese exports,” said economist Hiroaki Muto at Sumitomo Life Insurance Co, adding that bottlenecks in semiconductor supplies could slow gains in months ahead. “‘I expect net exports to be positive for Japan’s 2Q GDP, although it wouldn’t surprise me if 2Q GDP overall was negative.”A drop in the yen’s value gives Japan’s exporters another tailwind. The currency has fallen roughly 6% versus the dollar so far this year, increasing the value of repatriated profits for companies from Toyota to Hitachi.What Bloomberg Economics Says. “Looking ahead, we expect exports to come in above the pre-Covid level in May, supported by a recovery in European demand with progress on vaccinations. Shipments to the U.S. and China may increase at a slower pace.”--Yuki Masujima, economistTo read full report, click here.Get MoreImports rose 12.8% from the previous year, compared with analysts forecasting a 9% increase.Shipments to the U.S. jumped 45.1%, while those to the EU climbed 39.6% and those to China gained 33.9%.The trade balance was 255.3 billion yen ($2.3 billion) in the black. Analysts had expected a surplus of 147.7 billion yen.Core machinary orders increased 3.7% in March versus the prior month, compared with a 5% rise forecast by analysts.(Adds economist’s comments.)More stories like this are available on bloomberg.comSubscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.©2021 Bloomberg L.P.

What bitcoin’s collapse could mean for your retirement

Youngsters’ dreams of an easy, early and rich retirement were getting a pounding this week as their favorite cryptocurrencies collapsed. Prices for bitcoin (BTCUSD) and other futuristic “currencies” were in free fall Wednesday. Anyone who has bought into bitcoin since February is already in the red.


You can make a shandy from the beverage selection at Blaze Pizza

Pizza and beer is about as time-honored a food tradition as movies and popcorn, and most Blaze Pizza locations have extensive beer menus featuring a wide variety of suds, both local and international. But what goes even better with pizza, especially in warmer weather? A shandy, obviously.

In the case that your neighborhood Blaze carries a wheat beer, Blaze Pizza co-founder and executive chef Brad Kent told Mashed about a cool hack to make your own shandy during your next trip to the pizza joint, even when one's not on the menu. Blaze Pizza's beverage section carries a special blood orange lemonade, which is also one of the chain's signature drinks. Kent says that when you mix the blood orange lemonade with your favorite wheat beer, it makes for a pretty solid DIY shandy.

As an added bonus to this make-your-own shandy, mixing your beer with lemonade makes your beer last even longer. So the next time you're at Blaze Pizza on a hot summer day, don't be afraid to mix it up.


Chipotle's non-GMO policy has been good for business

Fresh produce and meat has been a benchmark of Chipotle's operation for years, but in 2013 is when the company really started to turn some heads with its approach to food. As part of the company's "food with integrity" motto, Chipotle announced that it would only be serving foods that had not been genetically modified. "Transparency and giving our customers information about where their food comes from is a core part of who we are as a company, and we felt that GMO disclosure was a key component of that," Food with Integrity program manager, Joshua Brau said at the time.

While serving non-GMO foods was more expensive for the company and did result in an increase in menu prices, the decision proved to be a huge hit with Chipotle's base. By 2014, same-store sales were up almost 17 percent with a net income increase of 36 percent. The move was lauded at the time by investors for giving millennial consumers what they wanted and helped the restaurant stand out from fast food competitors.


Frankfort Men Want New Orland Restaurant to Be 'Subway or Chipotle of Pizza'

For two years Frankfort residents and friends Jason Walsh and John Sanfilippo were planning the next big thing in pizza. By the time their restaurant, Pronto Pizza Kitchen in Orland Park, had opened, they had some competition.

Walsh, who runs Packard Business Consulting, brainstormed with Sanfilippo, a longtime trader who was looking to use his cooking skills to get into the restaurant business.

"Pizza," they thought. "Everybody loves pizza."

But, as Walsh recognized, there's upwards of 20 pizza places to choose from in Orland Park alone.

"So how do you create a different model?" Walsh said. "One problem we saw with pizza was that it can be unhealthy, so we wanted to give people the choice to make a healthier pizza. We wanted to be the Subway or the Chipotle of pizza."

Those are the role models in both concept and footprint at Pronto Pizza Kitchen, which is located at 15222 S. La Grange Rd. in Orland Park's Ravinia Plaza. Walsh said the goal is "a couple hundred of these, we want to franchise them." The Orland Park restaurant opened in December, and he and Sanfilippo have already scouted locations for their next move—into Naperville and the South Loop.

The concept is the assembly line, make-your-own style of ordering seen in the likes of Subway for sandwiches and Chipotle for burritos. "The choose your own mentality is the hottest craze," Walsh said.

By the time Pronto Pizza opened in Orland, another similar and local concept existed: Wooden Paddle Pizza, which, like Pronto, allows patrons to choose their crust, sauce, meats, veggies and cheeses. (Wooden Paddle is only carryout and delivery, though, while Pronto offers seating along with wine, beer and more.)

While planning the restaurant, Walsh said he came across a couple similar places in California: Pizza Blaze and Pizza Rev, the latter in which Buffalo Wild Wings has invested. That was a sign that make-you-own pizza could be the next big thing, and now it appears that could be the case, with Chipotle using its own concept with the Colorado-based Pizzeria Locale chain, and the founders of California Pizza Kitchen moving on to a fast-casual style as well.

Although competition looms and other Chicago-area deals for Pronto Pizza could come soon, the focus is on making the first one in Orland Park as good as it can be, with high-quality and healthy ingredients, and a relaxed and rustic atmosphere.

Customers can choose a signature pizza or salad to eat, or make their own from the 45 ingredients, which include healthier options such as wheat or gluten-free crust, oil as a sauce, chicken as a meat and plenty of vegetables. The pizzas are each 10-inch personal pies and take about five minutes to bake in the 5,000-pound oven. There's also oven-baked cookies and soft serve for dessert.

Walsh said the feedback has been great so far, with many people coming in multiple times each week for a quick and tasty meal.

"We always say, 'We'll see you tomorrow!' because that's the case sometimes," Walsh said. "People come here because it's something different. They come for the atmosphere and the good food."


Chipotle&#x2019s three key operating costs

Chipotle’s key operating costs are:

The above chart analyzes Chipotle’s food, labor, and other costs. The vertical bars indicate the expenses in millions over the last five years, and the horizontal line indicates these costs as a percentage of sales. From the above graph, we can see that Chipotle’s cost of food has increased in 2018 to $1.6 billion from $1.54 billion in 2017.

However, as a percentage of sales, the company’s food cost has declined from 34.3% to 32.9%. The increase in menu prices and decline in avocado prices lowered the company’s food costs as a percentage of sales. But the increase in freight costs, as well as tortilla and rice costs, offset some of these declines. In comparison, Shake Shack’s food and paper costs stood at 28.3% of its company-owned restaurants’ sales in 2018.

Labor and other operating costs

Labor, Chipotle’s second key operating cost, represented 27.3% of the company’s total revenues, or $1.33 billion, in 2018. From last year, the company’s labor cost has increased from 26.9% to 27.3% of total sales. Wage inflation was one of the main reasons for higher labor costs. However, the sales leverage from positive SSSG offset some of the increases in labor costs.

Earlier in this post, we saw that Chipotle doesn’t franchise. So all of Chipotle’s labor costs are undertaken by the company itself. For the comparable quarter, Shake Shack, which operates both company-owned and franchised locations, had reported labor expenses of 26.6% of total revenue in 2018.


Schau das Video: Pizza-Ofen plötzlich verboten - Die Stadt Ulm und der Pizzabäcker (Kann 2022).


Bemerkungen:

  1. Abu Bakr

    Bravo, was notwendiger Satz ..., eine ausgezeichnete Idee

  2. Rangey

    Ich bezweifle das.

  3. Alrick

    Dies kann endlos diskutiert werden.

  4. Uilleam

    I will run into a style of presentation



Eine Nachricht schreiben