Neue Rezepte

Apfelcroissants

Apfelcroissants


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Ich habe das Rezept auch mit Finetti probiert, aber mit Äpfeln ist es viel besser. Ich hoffe es gefällt dir.

  • 500 gr Mehl
  • 250 ml Milch
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 4 Esslöffel Honig
  • 25 gr Butter
  • 1 oder pt diejenigen
  • Ein Glas Äpfel oder frisch geriebene Äpfel
  • Zimt

Portionen: -

Vorbereitungszeit: weniger als 120 Minuten

REZEPTVORBEREITUNG Apfelcroissants:

Den Hefebeutel in 2-3 EL warmer Milch auflösen. Honig und Butter in der restlichen warmen Milch auflösen. Mehl dazugeben, bis ein weicher und klebriger Teig entsteht. Lassen Sie den Teig gehen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

Teilen Sie den Teig in zwei Teile und verteilen Sie 2 runde Blätter (nicht sehr dick), dann teilen Sie jedes Blatt in 8 Teile. Auf jedes resultierende Dreieck einen Esslöffel Äpfel geben. Die Croissants aufrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und etwa 30 Minuten gehen lassen.


Nachdem sie gewachsen sind, ein Ei mit 2 EL Milch verquirlen und einfetten. Legen Sie sie in den Ofen, bis sie goldbraun sind.


Semmelbrösel mit Äpfeln und Rhabarber

Die kühlen Tage vertreiben sich nicht, zumindest nicht hier am Fuße der Berge. Es ist noch Zeit, die Häuser zu heizen, den Teig an einem warmen Ort gehen zu lassen und Brot zu backen. Aber nicht irgendeine Art von Brot, sondern süßes und duftendes Brot. Ich denke, dieses Dessert wird den Geschmack derjenigen unter Ihnen treffen, die Zimtschnecken mögen. Ich habe einige Florina-Äpfel vom letzten Jahr übrig, die sehr gut in der Kälte aufbewahrt wurden, und ich dachte, ich würde einen Zweck finden. Also habe ich sie mit braunem Zucker gepudert und mit Rhabarberstücken – dem Star des Marktes im Mai – gebacken und sie dann mit Gewürzen zu einem sehr würzigen Teig geknetet. Diese Brote werden normalerweise im Herbst mit Kürbis oder Bananen gebacken, aber sie sind genauso unwiderstehlich mit Äpfeln und einem saisonalen Wunder, Rhabarber, das einen anderen Platz als die klassischen Torten oder Biskuitkuchen verdient. Semmelbrösel mit Äpfeln, Rhabarber und Gewürzen sind perfekt am Morgen, zu Kaffee oder Milch.

Zutaten für Apfel-Rhabarber-Brotteig
  • 180 g Apfelmus und Rhabarber (1/3 Rhabarber und 2/3 Äpfel)
  • 200 ml warme Milch
  • 14 g Trockenhefe
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1 Teelöffel Ingwerpulver
  • 1/2 Teelöffel gemahlene Nelken
  • 1 Teelöffel gemahlene Gewürzmischung (ich gebe: Zimt, Nelken, Zimtblüten, Kardamom, Anis, Hagebutte, Muskat)
  • 1 Teelöffel Salz
  • 330 g brauner Zucker
  • 120 g geschmolzene Butter
  • 600 g Weißmehl
  • 50 g rohe, gehackte Haselnüsse

Semmelbrösel mit Äpfeln und Rhabarber zubereiten

Zuerst habe ich den Ofen auf 180 Grad Celsius erhitzt. Dann habe ich die Äpfel geschält und geschält und in Würfel geschnitten. Ich habe auch die roten Rhabarberstängel gewaschen und in 2-3 cm große Stücke geschnitten. Nach 15 Minuten haben die Äpfel und der Rhabarber genug im Ofen eingeweicht, abgetropft und abgekühlt, und dann habe ich sie fein gereicht und beiseite gestellt.

Ich habe die Butter geschmolzen. Dann habe ich die Milch erhitzt, etwas davon mit der Hefe vermischt und die Mischung 10 Minuten stehen gelassen. In einer kleinen Schüssel habe ich alle Gewürze gemischt, nachdem ich die ganzen Gewürze in einem Mörser gemahlen hatte.

Den Rest der lauwarmen Milch habe ich über die Hefe gegossen, nacheinander das Salz, das Fruchtpüree, 100 g der Zuckermenge, 50 ml der geschmolzenen und abgekühlten Butter, 2 Teelöffel der Gewürzmischung und 200 g der Mehlmenge. Ich habe alles mit Hilfe des mit Haken ausgestatteten Handrührgeräts bei mittlerer Geschwindigkeit gemischt. Nachdem ich einen halbweichen Teig erhalten hatte, mischte ich nach und nach den Rest des Mehls, bis er glatt war. Den Teig habe ich auf eine saubere, bemehlte Fläche gegeben und mit den Händen geknetet, bis ein weicher Teig entstanden ist.

Ich habe den Teig in eine große Schüssel gegeben, mit einer sauberen Serviette bedeckt und an einem warmen Ort 1-1 / 2 Stunden gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat. Inzwischen habe ich den restlichen Zucker mit den restlichen Gewürzen vermischt, die restliche Butter geschmolzen und mit Butter eine 25 cm runde Auflaufform (Kugelhupf) eingefettet. Ideal wäre eine Form mit abnehmbarem Boden gewesen, aber ich hatte keine.

Kochen Apfel- und Rhabarberblätter

Nachdem der Teig genug geruht hatte, knetete ich ihn ein wenig und teilte ihn in drei Teile. Ich rollte die Stücke und teilte sie jeweils in 16 kleinere Stücke, aus denen ich Kugeln formte. Ich machte mir keine Sorgen, dass die Teigkugeln nicht symmetrisch waren.

Nachdem ich die Teigkugeln nacheinander in geschmolzene Butter gelegt und dann mit den Morodenii in Zucker gewälzt habe, lege ich sie schichtweise übereinander in eine Auflaufform und streue die gehackten Haselnüsse dazwischen. Ich habe die Backform abgedeckt und den Teig an einem warmen Ort fast 45 Minuten gehen lassen.

Ich habe den Backofen auf 180 Grad vorgeheizt und die Semmelbrösel 50 Minuten gebacken. Nach 20 Minuten Ruhezeit bei Raumtemperatur drehte ich die Form eines Puzzles mit Apfel, Rhabarber und Gewürzen auf einem Teller um. Die Küche war gefüllt mit wunderbaren Aromen, denen ich kaum widerstehen konnte.


Apfelcroissants sind lecker, fluffig, duftend und einfach zuzubereiten

Apfelcroissants sind sehr gut. Ich mache sie immer, weil meine Kinder sie gerne zum Frühstück essen. Das Rezept ist ganz einfach.

Zutat:

  • 500 gr Weizenmehl, 40 gr Hefe
  • 170 ml Milch, 150 g feiner Zucker
  • 50 gr Butter, 2 Esslöffel cremiger Naturjoghurt
  • 4 Eigelb, eine Prise Salz
  • 700 g Äpfel, 10 g Vanillezucker

mo Vorbereitung:

Nehmen Sie Eier, Milch und Joghurt mindestens eine Stunde vor der Zubereitung des Rezepts aus dem Kühlschrank.

In eine Schüssel mit einem Fassungsvermögen von ca. 500 ml frische Hefe, zwei Esslöffel Mehl, einen Esslöffel Zucker und 50 ml leicht warme Milch geben.

Gut mischen und die Schüssel mit einem sauberen Tuch abdecken. Wir lassen es für 20 Minuten an einem warmen Ort. Nach 20 Minuten sollte die Hefe aufgehen.

Die Hefe in die Mehlschüssel geben. Wir gießen auch die restliche Milch, Eigelb, eine Prise Salz, Joghurt, zerlassene Butter und den Rest des feinen Zuckers ein. Alles mit einem Holzlöffel oder einem Silikonspatel vermischen.

Den Teig von Hand oder mit einem Mixer mit Haken mindestens 5 Minuten kneten. Wir sollten einen gleichmäßigen, leicht klebrigen Teig erhalten. Die Schüssel, in der sich der Teig befindet, mit einem sauberen Tuch abdecken und an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen.

Wenn der Teig wächst, bereiten Sie die Füllung vor. Wir putzen die Äpfel, entfernen die Stiele und schneiden sie dann in Würfel. Die Äpfel in einen Topf mit dickem Boden geben und etwa 10 Minuten braten.

Mit einem Holzlöffel mischen. Wir decken den Topf nicht ab und fügen kein Wasser hinzu. Zum Schluss Vanillezucker hinzufügen. Gebratene Äpfel in einen Topf geben, damit sie schneller abkühlen.

Nachdem der Teig genug aufgegangen ist, legen Sie ihn auf die mit Mehl bestäubte Arbeitsplatte. Wenn der Teig leicht klebrig ist, etwas Mehl darüberstreuen.

Eine Teigkugel formen, die wir in 4 gleiche Teile teilen. 3 Teigstücke beiseite legen und mit einem Baumwolltuch abdecken, damit der Teig nicht austrocknet.

Das restliche Teigstück wird in 4 gleiche Teile geteilt.

Verteilen Sie jedes Teigstück in einem länglichen Blatt von etwa 5-7 mm Dicke.

Den Teig bei Bedarf mit etwas Mehl bestäuben. Einen Löffel gekühlte und gebratene Äpfel auf ein Ende des Teigs geben. Äpfel dürfen die Teigränder nicht berühren.

Die Apfelfüllung mit dem Teig bedecken. Mit einem kleinen, scharfen Messer den restlichen Teil des Teigs einschneiden. Den Teig in Längsstreifen schneiden (6-8 Streifen sollten herauskommen).

Anschließend den Teig ausrollen und gut andrücken, damit er sich beim Backen nicht löst.

Auf die gleiche Weise werden wir alle Apfelcroissants machen. Auf diese Weise erhalten wir 16 Hörner. Die Apfelcroissants auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.

Mit einem sauberen Baumwolltuch abdecken und etwa 20 Minuten gehen lassen.

Die Croissants vor dem Backen mit einer Mischung aus Eigelb und 2 EL Milch einfetten. Das Blech in den vorgeheizten Backofen bei 180 Grad auf die mittlere Schiene stellen. Die Croissants etwa 22-25 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.

Nach dem Backen abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. Guten Appetit!


Apfelcroissants

Wir machen den Teig für den Anfang: Wir geben das Mehl in eine Schüssel, fügen etwas Salz hinzu und mischen dann einige Sekunden mit einer Gabel oder einer Gabel. Wir machen ein Loch in die Mitte und fügen die Hefe hinzu, die wir zuvor in 2 Esslöffeln Zucker aufgelöst haben, und streuen dann etwas Mehl darüber, bis es knackt. Die Milch mit Zucker, Vanille und Vanilleessenz etwas (nicht heiß) erhitzen und in die Schüssel mit Mehl geben, das Ei mit dem Eiweiß, das Zimmertemperatur haben muss, einlegen und einen homogenen Teig kneten.

Fügen Sie nach und nach die geschmolzene Butter hinzu, bis sie gut eingearbeitet ist. Das Ergebnis ist ein fluffiger Teig, der nicht an den Händen klebt und einfach zu handhaben ist. Lassen Sie es wachsen, bis es sein Volumen verdoppelt, mit Plastikfolie bedeckt.

Füllung: Die Äpfel schälen, dann mit großen Maschen reiben und mit Zucker und Zimt kochen, bis der gesamte Apfelsaft reduziert ist. Ab und zu unter Rühren abkühlen lassen.

Nachdem der Teig aufgegangen ist, teilen Sie ihn in 3 und verteilen Sie jeden Teil auf einem Blatt (nicht sehr dünn) und schneiden Sie ihn mit Hilfe eines Messers zuerst vertikal in 2, dann 2 weitere schräg ein. Wir beginnen, die Teigdreiecke mit der Apfelfüllung zu füllen. Gut zusammendrücken, bis sich das Horn bildet. Die Croissants in ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, jeweils mit dem mit Milch vermischten Eigelb einfetten und in den Ofen schieben, bis sie oben schön gebräunt sind.


Apfelcroissants

Wir machen den Teig für den Anfang: Wir geben das Mehl in eine Schüssel, fügen etwas Salz hinzu und mischen dann einige Sekunden mit einer Gabel oder einer Gabel. Wir machen ein Loch in die Mitte und fügen die Hefe hinzu, die wir zuvor in 2 Esslöffeln Zucker aufgelöst haben, und streuen dann etwas Mehl darüber, bis es knackt. Die Milch mit Zucker, Vanille und Vanilleessenz etwas (nicht heiß) erhitzen und in die Schüssel mit Mehl geben, das Ei mit dem Eiweiß, das Zimmertemperatur haben muss, einlegen und einen homogenen Teig kneten.

Fügen Sie nach und nach die geschmolzene Butter hinzu, bis sie gut eingearbeitet ist. Das Ergebnis ist ein fluffiger Teig, der nicht an den Händen klebt und einfach zu handhaben ist. Lassen Sie es wachsen, bis es sein Volumen verdoppelt, mit Plastikfolie bedeckt.

Füllung: Die Äpfel schälen, dann mit großen Maschen reiben und mit Zucker und Zimt kochen, bis der gesamte Apfelsaft reduziert ist. Ab und zu unter Rühren abkühlen lassen.

Nachdem der Teig aufgegangen ist, teilen Sie ihn in 3 und verteilen Sie jeden Teil auf einem Blatt (nicht sehr dünn) und schneiden Sie ihn mit Hilfe eines Messers zuerst vertikal in 2, dann 2 weitere schräg ein. Wir beginnen, die Teigdreiecke mit der Apfelfüllung zu füllen. Gut zusammendrücken, bis sich das Horn bildet. Die Croissants in ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, jeweils mit dem mit Milch vermischten Eigelb einfetten und in den Ofen schieben, bis sie oben schön gebräunt sind.


Diese sirupartigen und mit Apfel gefüllten Croissants werden in Rekordzeit zubereitet!

Mannschaft Bucătarul.eu gibt dir ein super schnelles Rezept für Croissants mit Äpfeln gefüllt und in Zuckersirup und Butter gebacken. Diese aromatischen Köstlichkeiten werden aus wenigen Zutaten zubereitet, sind sehr zart und haben einen intensiven Apfelgeschmack. Mit minimalem Aufwand und in Rekordzeit erhalten Sie ein duftendes und originelles Dessert. Genießen Sie die Croissants mit Genuss.

Zutaten

Zutaten für Sirup

- 1/4 Teelöffel Maisstärke

- eine Prise Vanillemesser

Zubereitungsart

1. Äpfel und Kerne schälen und in Scheiben schneiden.

2. Schneiden Sie den Teig in Dreiecke und verteilen Sie sie leicht.

3. Eine Apfelscheibe an die Basis des Dreiecks legen, mit etwas Zimt bestreuen und das Horn rollen.

4. Ein Backblech mit hohem Rand mit 10-20 g Butter einfetten und die Croissants darauf legen.

5. Backen Sie die Croissants bei 190 Grad 15 Minuten lang.

6. Bereiten Sie den Sirup vor: Mischen Sie die Stärke mit Zucker, Vanille, Sprite und 80 g Butter.

7. Kochen Sie den Sirup bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren für 5 Minuten.

8. Nehmen Sie die Form aus dem Ofen, gießen Sie 3-4 Esslöffel Sirup darüber und backen Sie die Croissants weitere 10 Minuten.


Apfelcroissants und Erdbeermarmelade aus eifreiem Teig. Sie sind äußerst lecker.

Die Croissants mit Äpfeln und Erdbeermarmelade sind sehr lecker. Der weiche und fluffige Teig enthält keine Eier. Das Rezept, das ich verwende, ist sehr einfach. Ich empfehle Ihnen, es auch zu versuchen!

Zutaten Teig:

  • 400 gr Weizenmehl
  • 21 gr Hefe, 200 ml warme Milch
  • 2 EL Zucker, 100 ml Sonnenblumenöl
  • Ein halber Teelöffel Salz

Zutaten für die Füllung:

  • 2 reinrassige Äpfel
  • Erdbeerkonfitüre
  • Zucker und Zimt
  • Puderzucker (zur Dekoration)

Zubereitungsart:

Zuerst bereiten wir die Hefe vor. Zerdrücken Sie es in einer Tasse, fügen Sie 1 Teelöffel Zucker und einen Teelöffel Mehl hinzu. 100 ml warme Milch einfüllen und gut vermischen. Die Hefe etwa 15 Minuten beiseite stellen.

In eine große Schüssel Weizenmehl, Zucker, Öl, Salz und Hefe geben. Alles mit einem Löffel verrühren, dann die restliche Milch hinzufügen. Den Teig kneten, mit einem Tuch abdecken und 35 Minuten an einen warmen, erhöhten Ort stellen.Nachdem sich das Teigvolumen verdoppelt hat, auf die mit Mehl bestäubte Arbeitsplatte geben, auf einem dünnen Blech verteilen und in rechteckige Stücke schneiden.

Jetzt können wir die Füllung vorbereiten. 2 Äpfel reiben. Auf jedes Teigstück einen Teelöffel geriebene Äpfel und etwas Zimt mit Zucker vermischen.Dann einen halben Teelöffel Erdbeermarmelade hinzufügen. 3 Teigstücke zu einer Rolle rollen. Die anderen Teigstücke, in die wir die Füllung geben, schneiden wir mit einer Klinge bis zur Füllung (genau wie im Bild unten).Wir rollen sie dann von der Füllung bis zum Rand.Wir biegen sie in Form eines Halbmonds.Eine Pfanne mit etwas Öl einfetten und die Croissants hineingeben. Anschließend die Croissants mit Sonnenblumenöl einfetten. Die Croissants 35-40 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad backen.Nach dem Backen noch einmal mit Öl einfetten und etwas abkühlen lassen. Dann Puderzucker darüberstreuen. Guten Appetit und mehr kochen!


Diese sirupartigen und mit Apfel gefüllten Croissants werden in Rekordzeit zubereitet!

Mannschaft Bucătarul.eu gibt dir ein super schnelles Rezept für Croissants mit Äpfeln gefüllt und in Zuckersirup und Butter gebacken. Diese aromatischen Köstlichkeiten werden aus wenigen Zutaten zubereitet, sind sehr zart und haben einen intensiven Apfelgeschmack. Mit minimalem Aufwand und in Rekordzeit erhalten Sie ein duftendes und originelles Dessert. Genießen Sie die Croissants mit Genuss.

Zutaten

Zutaten für Sirup

- 1/4 Teelöffel Maisstärke

- eine Prise Vanillemesser

Zubereitungsart

1. Äpfel und Kerne schälen und in Scheiben schneiden.

2. Schneiden Sie den Teig in Dreiecke und verteilen Sie sie leicht.

3. Eine Apfelscheibe an die Basis des Dreiecks legen, mit etwas Zimt bestreuen und das Horn rollen.

4. Ein Backblech mit hohem Rand mit 10-20 g Butter einfetten und die Croissants darauf legen.

5. Backen Sie die Croissants bei 190 Grad 15 Minuten lang.

6. Bereiten Sie den Sirup vor: Mischen Sie die Stärke mit Zucker, Vanille, Sprite und 80 g Butter.

7. Kochen Sie den Sirup bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren für 5 Minuten.

8. Nehmen Sie die Form aus dem Ofen, gießen Sie 3-4 Esslöffel Sirup darüber und backen Sie die Croissants weitere 10 Minuten.


Apfelcroissants und Erdbeermarmelade aus eifreiem Teig. Sie sind äußerst lecker.

Die Croissants mit Äpfeln und Erdbeermarmelade sind sehr lecker. Der weiche und fluffige Teig enthält keine Eier. Das Rezept, das ich verwende, ist sehr einfach. Ich empfehle Ihnen, es auch zu versuchen!

Zutaten Teig:

  • 400 gr Weizenmehl
  • 21 gr Hefe, 200 ml warme Milch
  • 2 EL Zucker, 100 ml Sonnenblumenöl
  • Ein halber Teelöffel Salz

Zutaten für die Füllung:

  • 2 reinrassige Äpfel
  • Erdbeerkonfitüre
  • Zucker und Zimt
  • Puderzucker (zur Dekoration)

Zubereitungsart:

Zuerst bereiten wir die Hefe vor. Zerdrücken Sie es in einer Tasse, fügen Sie 1 Teelöffel Zucker und einen Teelöffel Mehl hinzu. 100 ml warme Milch einfüllen und gut vermischen. Die Hefe etwa 15 Minuten beiseite stellen.

In eine große Schüssel Weizenmehl, Zucker, Öl, Salz und Hefe geben. Alles mit einem Löffel verrühren, dann die restliche Milch hinzufügen. Den Teig kneten, mit einem Tuch abdecken und 35 Minuten an einen warmen, erhöhten Ort stellen.Nachdem sich das Teigvolumen verdoppelt hat, auf die mit Mehl bestäubte Arbeitsplatte geben, auf einem dünnen Blech verteilen und in rechteckige Stücke schneiden.

Jetzt können wir die Füllung vorbereiten. 2 Äpfel reiben. Auf jedes Teigstück einen Teelöffel geriebene Äpfel und etwas Zimt mit Zucker vermischen.Dann einen halben Teelöffel Erdbeermarmelade hinzufügen. 3 Teigstücke zu einer Rolle rollen. Die anderen Teigstücke, in die wir die Füllung geben, schneiden wir mit einer Klinge bis zur Füllung (genau wie im Bild unten).Wir rollen sie dann von der Füllung bis zum Rand.Wir biegen sie in Form eines Halbmonds.Eine Pfanne mit etwas Öl einfetten und die Croissants hineingeben. Anschließend die Croissants mit Sonnenblumenöl einfetten. Die Croissants 35-40 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad backen.Nach dem Backen noch einmal mit Öl einfetten und etwas abkühlen lassen. Dann Puderzucker darüberstreuen. Guten Appetit und mehr kochen!


Zubereitungsart

Wir machen den Teig für den Anfang: Wir geben das Mehl in eine Schüssel, geben etwas Salz hinzu und mischen dann einige Sekunden mit einer Gabel oder einer Gabel. Wir machen ein Loch in die Mitte und fügen die Hefe hinzu, die wir zuvor in 2 Esslöffeln Zucker aufgelöst haben, und streuen dann etwas Mehl darüber, bis es knackt. Die Milch mit Zucker, Vanille und Vanilleessenz etwas (nicht heiß) erhitzen und in die Schüssel mit Mehl geben, das Ei mit dem Eiweiß, das Zimmertemperatur haben muss, einlegen und einen homogenen Teig kneten.
Fügen Sie nach und nach die geschmolzene Butter hinzu, bis sie gut eingearbeitet ist. Das Ergebnis ist ein fluffiger Teig, der nicht an den Händen klebt und einfach zu handhaben ist. Lassen Sie es wachsen, bis es sein Volumen verdoppelt, mit Plastikfolie bedeckt.

Füllung: Äpfel schälen, dann mit großen Maschen reiben und mit Zucker und Zimt kochen, bis der gesamte Apfelsaft reduziert ist. Abkühlen lassen, dabei gelegentlich umrühren.

Nachdem der Teig aufgegangen ist, teilen Sie ihn in 3 und verteilen Sie jedes Blatt auf einer Seite (nicht sehr dünn) und schneiden Sie es mit Hilfe eines Messers zuerst vertikal in 2, dann 2 weitere schräg ein. Wir beginnen damit, die Teigdreiecke mit der Apfelfüllung zu füllen. Gut zusammendrücken, bis sich das Horn bildet. Die Croissants in ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, jeweils mit dem mit Milch vermischten Eigelb einfetten und in den Ofen schieben, bis sie oben schön gebräunt sind.
Sie sind fluffig und lecker! Guten Appetit!


Video: Wie funktionieren eigentlich Schmerzmittel? (Kann 2022).