Neue Rezepte

Wenn Ihnen das gefällt, versuchen Sie es mit diesem Produkthandbuch

Wenn Ihnen das gefällt, versuchen Sie es mit diesem Produkthandbuch


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Halten Sie sich aus dem Kochtrott heraus, indem Sie neue Zutaten mit unserem Leitfaden für die Ersetzung von Produkten ausprobieren.

Ein todsicherer Weg, um die Ermüdung beim Abendessen beim Kochen zu bekommen, besteht darin, immer wieder dasselbe alte Ding zu kochen. Oder kochen Sie vielleicht für Kinder oder andere Erwachsene, die nicht gerne Neues ausprobieren? Fordern Sie sich selbst oder andere in Ihrem Haus heraus, etwas Neues auszuprobieren, und verwenden Sie diese Liste der Produkte als Leitfaden. Wir haben einige gängige Alternativen, die die Erweiterung Ihres kulinarischen Repertoires zum Kinderspiel machen.

Wenn du möchtest Zucchini und Kürbis, probieren Sie Babykürbis wie Pattypan und Jakobsmuschelkürbis, die an abgeflachte, muschelförmige Untertassen erinnern (siehe Bild links). Babykürbisse zeichnen sich durch einen mild-süßen, butterartigen Geschmack und zartes Fruchtfleisch aus. Probieren Sie sie in sautiertem Babykürbis mit Basilikum und Feta.

Gesundes Essen soll trotzdem lecker sein.

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an, um weitere tolle Artikel und leckere, gesunde Rezepte zu erhalten.

Wenn Sie Wasserkastanien mögen, versuchen Sie es jicama. Diese essbare Wurzel ähnelt einer Rübe, wird oft als mexikanische Kartoffel bezeichnet und ihr knackiges, saftiges Fruchtfleisch ist eine Kreuzung aus Wasserkastanie und einer Birne. Es ist das ganze Jahr über erhältlich und ist eine großartige Ergänzung zu Rohkostplatten, als Füllung für Sushi und in Schnellgarmethoden wie dem Pfannenrühren, damit es seine Knusprigkeit behält. Probieren Sie es in Chicken Salat Wraps mit Erdnuss-Miso-Sauce.

Wenn Sie Limabohnen mögen, versuchen Sie es Saubohnen. Auch als Saubohnen bekannt, haben frische Favabohnen eine flüchtige Saison – von Ende März bis Anfang Mai –, aber ihre smaragdgrüne Farbe, feste Textur und ihr subtiler nussiger Geschmack sind es wert, darauf zu warten. Probieren Sie sie in Fava Bean Risotto mit frischem Mozzarella und Prosciutto.

Wenn du möchtest Basilikum, Versuchen Minze: Minze eignet sich nicht nur zum Garnieren von Desserttellern und zum Verfeinern von fruchtigen Cocktails. Es strotzt nur so vor Geschmack und Frische und kann vielen Gerichten – sowohl herzhaften als auch süßen – köstliche Komplexität verleihen, wie es Basilikum tut. Probieren Sie es in Garnelen mit Zitrone, Minze und Ziegenkäse.

Wenn du möchtest Ananas, versuchen Sie es mit Mango. Der Geschmack der Mango wurde mit einer Kreuzung aus Ananas und Pfirsich verglichen, und diese tropische Frucht kann Salsas, Relishes, Smoothies und Salaten eine erhabene Süße verleihen. Probieren Sie es in Mango Shrimp Kebabs.

Wenn du möchtest Zitronen, versuchen Sie Meyer-Zitronen. Meyers sind eine Kreuzung zwischen normalen Zitronen und Mandarinen, aber sie sind viel süßer und weniger sauer als normale Zitronen. Die blumige Essenz einer Meyer ist anders als jede andere Zitrusfrucht. Sie sind nur von März bis Mai erhältlich, aber das Warten lohnt sich. Probieren Sie sie in Meyer-Lemon Chicken Piccata.

Wenn Sie Kartoffeln mögen, probieren Sie Rüben oder Steckrüben, die den gängigsten Kartoffelkochmethoden standhalten. Dieses Wurzelgemüse kann gekocht und püriert oder geröstet und püriert werden. Probieren Sie sie in geschmortem Wurzelgemüse und Hähnchenschenkel.

Wenn du möchtest Spinat, Versuchen Rucola. Obwohl Rucola deutlich intensiver im Geschmack ist als Spinat (er hat einen pfeffrigen Geschmack), ähnelt seine Textur Spinat. Wenn Sie eine Abwechslung bei Salat, Beilagen und Beilagen zu Suppen möchten, probieren Sie Rucola. Er passt gut zu Vinaigrettes und verwelkt schnell wie Spinat. Probieren Sie es in mediterraner Gerste mit Kichererbsen und Rucola.

Wenn du möchtest Äpfel und Birnen, versuch es Quitte. Diese runde oder birnenförmige Frucht sieht aus und schmeckt wie eine Kreuzung zwischen einem Apfel und einer Birne, ist aber roh ungenießbar. Nach dem Kochen entwickeln sie eine körnige Textur ähnlich der von Birnen und eine schöne rosige Bernsteinfarbe. Probieren Sie sie in karamellisierten Quitten.

Wenn Sie Kohl mögen, probieren Sie Rosenkohl. Legen Sie jede vorgefasste Meinung über Rosenkohl beiseite. Kaufen Sie die frischesten verfügbaren Sprossen (achten Sie auf kleine, feste Sprossen mit kompakten, hellgrünen Köpfen) und kochen Sie sie so schnell wie möglich, damit ihr Geschmack nicht zu stark wird. Und wählen Sie die richtige Garmethode: Sie sollen zart, aber noch leicht knusprig sein und ihre Farbe soll intensiv bleiben; olivgrüne Sprossen wurden verkocht. Probieren Sie sie in geröstetem Rosenkohl mit Schinken und Knoblauch.

Wenn du möchtest Zwiebeln, Schalotten probieren, das sind zierliche Zwiebeln, die wie große Knoblauchzehen aussehen. Sie haben einen geringeren Wassergehalt als Zwiebeln, daher ist ihr Geschmack konzentrierter als der von Zwiebeln. Wenn Sie vollen Zwiebelgeschmack ohne die Masse einer großen Zwiebel wünschen, sind Schalotten ideal. Probieren Sie sie in geröstetem Butternusskürbis und Schalottensuppe.

Wenn du möchtest Pfirsiche, probiere frische Aprikosen, die zu den ersten Früchten des Sommers gehören. Sie haben einen zarten Geschmack und eine cremige Textur. Sie eignen sich hervorragend für Chips oder Torten, ähnlich wie Pfirsiche, aber sie passen auch gut zu herzhaften Gerichten wie Rucolasalat mit Hühnchen und Aprikosen.

Wenn Sie grüne Bohnen mögen, probieren Sie Okra. Wir wissen. Okra mag für viele schwer zu verkaufen sein, aber sie hat einen milden Geschmack und nach dem Kochen eine viskose Textur, die der allseits beliebten grünen Bohne ähnelt. Probieren Sie es in indisch gewürzter Okra.

Wenn Sie Frühlingszwiebeln mögen, versuchen Sie es Lauch. Lauch sieht aus wie überwachsene Frühlingszwiebeln, ist aber eigentlich milder und süßer. Im Gegensatz zu Frühlingszwiebeln werden sie am besten gekocht, da sie im rohen Zustand sehr faserig sind. Probieren Sie sie in Heilbutt mit Lauch.

Wenn Sie gekochte Karotten mögen, versuchen Sie es Pastinaken. Die beiden sehen sich sehr ähnlich, aber Pastinaken haben eine blasse, cremefarbene Haut. Seine zähe, holzige Textur wird beim Kochen weicher. Sie sollten in den letzten 30 Minuten des Garvorgangs bei der Zubereitung von Suppen und Eintöpfen hinzugefügt werden, damit sie schmackhaft bleiben. Probieren Sie sie in Butternut Squash und Pastinaken gebackene Pasta.


Ihr Herbst-Produktführer

Die Erntezeit bringt dieses robuste Obst und Gemüse überall auf die Märkte – hier ist, was jetzt oder auf dem Weg ist.

Louisa Clements Aktualisiert am 1. Oktober 2015

Herbst produzieren. (iStock-Foto.)

Der Herbst ist eine der besten Jahreszeiten für lokale und frische Produkte. Mit einer Auswahl an Obst und Gemüse, von knackigen Äpfeln bis hin zu süßem Winterkürbis, ist die Ernte der Saison Inspiration genug, um jeden in die Küche zu bringen! Während Sie den Sommer mit seiner Fülle an Beeren und Steinobst vielleicht als den Höhepunkt des Jahres betrachten, werden Sie vielleicht von den saisonalen Leckereien des Herbstes überrascht. Was noch besser ist, ist, dass ein oder zwei guter Frost den Zucker in einer Vielzahl von herzhaften Gemüsen wie Karotten, Pastinaken, Rosenkohl und Kohl erhöht und sie süßer denn je macht. Hier ist ein Leitfaden für das Herbstobst und -gemüse, das Saison hat (oder auf dem Weg ist!):

Äpfel
Hauptsaison: September – November

Wenn man an den Herbst denkt, denkt man an knackig-süße oder herbe Äpfel. Es gibt Tausende von Sorten auf dem Markt, aber achten Sie auf feste Äpfel mit einer glatten Schale. Sie sind sich nicht sicher, welche Apfelsorte Sie wählen sollen? Galas sind eine beliebte Allzweckapfelsorte in der Chatelaine Kitchen, aber mit unserem Apfelsorten-Leitfaden können Sie sicherstellen, dass Sie diese Erntefrucht optimal nutzen.

Rosenkohl
Hauptsaison: September – November

Ein Mitglied der Kohlfamilie, Rosenkohl ist ein Thanksgiving-Grundnahrungsmittel. Wenn sie gekocht werden, sollten sie zart-knusprig und leicht süß sein. Um ein Überkochen zu vermeiden (niemand mag matschigen Rosenkohl), versuchen Sie, ein kleines X in den Boden zu schneiden, um sicherzustellen, dass das Innere und Äußere gleichmäßig gegart werden. Achten Sie beim Einkaufen auf kleinere Sprossen mit einheitlicher Größe (dies gewährleistet auch ein gleichmäßiges Garen), da sie süßer und sehr zart sind. Oder noch besser, Sie können feststellen, dass sie immer noch an ihrem Stiel hängen, während sie auf ihrem Höhepunkt sind. Achten Sie darauf, sie gut zu waschen und den holzigen Stiel sowie alle zähen oder beschädigten Blätter zu entfernen.

Möhren
Hauptsaison: Juli – Dezember

Aromatisch und süß sind Karotten der perfekte knusprige Snack. Normalerweise finden Sie leuchtend orangefarbene Karotten in Lebensmittelgeschäften, aber Erbstück-Karotten gibt es in einer Vielzahl von Farben wie Gelb und Lila. Wussten Sie, dass die Blätter auch essbar sind? Mit ihrem Petersilie-ähnlichen Geschmack sind sie der perfekte Abschluss für ein Karottengericht wie unsere Puy-Linsen mit gerösteten Karotten und Harissa. Achten Sie beim Sammeln von Karotten auf dünne Karotten, die fest und hell sind, da größere und dickere Karotten dazu neigen, zäh und holzig zu sein.

Preiselbeeren
Hauptsaison: September – November

Cranberries sind eine der wenigen kommerziell produzierten Früchte, die in Nordamerika beheimatet sind. Diese saure und leicht bittere Frucht hat ihren Höhepunkt von Oktober bis Dezember, aber Sie können das ganze Jahr über gefrorene Beeren finden. Achten Sie beim Einkauf von frischen Cranberries auf glänzende, leuchtend rote Beeren, die prall und fest sind. Aufgrund ihres hohen Säuregehalts sind Cranberries im Kühlschrank bis zu zwei Monate haltbar.

Lauch
Hauptsaison: Spätsommer – Januar

Lauch ist eine mildere und süßere Cousine der Zwiebeln und hat einen süßen Geschmack mit Noten von Zwiebeln und Knoblauch. Achten Sie beim Einkaufen auf Lauch mit dunkelgrüner und fester Oberseite. Achten Sie darauf, den Lauch gründlich abzuspülen, da Sand und Schmutz zwischen den Schichten stecken bleiben. Versuchen Sie, sie in zwei Hälften zu schneiden und dann unter kaltem Wasser abzuspülen.

Birnen
Hauptsaison: August – November

Wie Äpfel gibt es Tausende von Birnensorten, vom knackigen Bosc, der beim Kochen seine Form und Textur behält, dem süßen und lebendigen Anjou oder dem sehr saftigen Bartlett. Sie sind perfekt zum Essen aus der Hand, zum Braten, Backen in einem Kuchen oder zum Pochieren. Achten Sie beim Birnenkauf auf feste und makellose Früchte.

Wusstest du schon?
Birnen passen sehr gut zu herzhaften Gerichten. Versuchen Sie, sie mit Schweinefleisch und Rosmarin zu braten.

Kürbis
Hauptsaison: September – Oktober

Kürbisse gibt es in vielen Formen und Größen, aber Zuckerkürbisse sind eine großartige Option zum Kochen und Backen, da sie klein, süß und aromatisch sind. Während die großen Kürbisse im Kürbisbeet verlockend sein mögen, sind sie fadenförmig und langweilig – nicht die beste Option für die Verwendung in der Küche. Achten Sie beim Einkaufen von Kürbissen auf solche mit straffer, fester Haut und einem leuchtenden Orangeton.

Süßkartoffeln
Hauptsaison: Oktober – Dezember

Eine Süßkartoffel wird oft mit einer Yamswurzel verwechselt und ist ein stärkehaltiges Wurzelgemüse, das einen süßen Geschmack mit Vanillenoten hat. Süßkartoffeln sind sowohl in herzhaften Gerichten als auch in Desserts beliebt. Sie sind nährstoffreich und in verschiedenen Farben erhältlich, aber Orange ist am häufigsten in Lebensmittelgeschäften zu finden. Suchen Sie nach kleinen bis mittelgroßen Süßkartoffeln ohne blaue Flecken, sie sollten sich schwer anfühlen. für ihre Größe.

Winterkürbis
Hauptsaison: August – Dezember

Diese Kategorie umfasst eine große Auswahl an hartschaligen Kürbissen wie Butternut, Eichel, Spaghetti, Kabocha und sogar Kürbis. Mit einer stärkehaltigen Konsistenz, die beim Kochen glatt und süß ist, kann dieses vielseitige Gemüse auch in süßen und herzhaften Gerichten verwendet werden. Der Kürbis ist von Herbst bis Winter erhältlich und sollte sich für seine Größe schwer anfühlen und eine dicke, harte Rinde haben. Probieren Sie unsere süß-scharfe Variante, eine einfache Art, Kürbis zuzubereiten.

Kohl
Hauptsaison: September – Dezember

Da es das ganze Jahr über erhältlich ist, haben Sie vielleicht nicht gewusst, dass Kohl in den kälteren Monaten tatsächlich seinen Höhepunkt erreicht! Typischerweise finden Sie Grün- und Rotkohl, aber Sie können auch Napa (eine asiatische Sorte) und Wirsing finden, das grün mit lockereren Blättern ist. Dieses knackige Gemüse kann roh, geschmort, gebraten, gebraten und sogar eingelegt genossen werden. Achten Sie beim Einkaufen auf einen Kohlkopf, der dicht und fest ist.

Pastinaken
Hauptsaison: Oktober – März

Eng mit Karotten verwandt, werden Pastinaken im Spätherbst geerntet und haben einen süßen, erdigen Geschmack. Dieses cremefarbene Gemüse hat seine Wurzeln im Mittelmeerraum und hat beim Kochen eine stärkehaltige, kartoffelähnliche Textur. Pastinaken sollten fest und klein oder mittelgroß sein, um einen optimalen Geschmack zu erzielen. Versuchen Sie, sie zu einer köstlichen, samtigen Suppe zu pürieren.


Der ultimative Leitfaden für Frühlingsprodukte: Was ist in der Saison und wie man ihn verwendet

Benötigen Sie einen Frühlingsgemüseführer, um zu erfahren, was in der Saison ist? Betrachten Sie dies als Ihren Spickzettel für Frühlingsprodukte – komplett mit dem Zeitpunkt, an dem Sie in Geschäften und Märkten bestimmte Obst- und Gemüsesorten finden können, und einige unserer bevorzugten Verwendungsmöglichkeiten für jedes einzelne.

Frühling bedeutet, winterlichen Grundnahrungsmitteln den Stiefel zu geben und die Abendessenzeit den zarten jungen Dingen zu widmen, die jetzt auf Greenmarkets und Bauernständen erscheinen (obwohl Sie Ihre Bestellungen dieses Jahr möglicherweise online aufgeben müssen, da soziale Distanzierung kreative Lösungen für überfüllte Einkaufsräume erzwingt).

Wir freuen uns jedes Jahr auf dieses Frühlingsgemüse (und Kräuter und Früchte), auf den Neuanfang, den sie darstellen und darauf, dass sie alle so lebendig und lecker sind. Dieses Jahr vielleicht mehr denn je.

Saisonkalender für Frühlingsprodukte

Unten eine AZ unserer Lieblingsfrühlingsgemüse und wann sie normalerweise erscheinen (und nach einem allzu kurzen Aufenthalt wieder verlassen) - natürlich hängt alles davon ab, wo Sie sich befinden, wie das Wetter in einem bestimmten Jahr ist und so weiter. aber im Allgemeinen sind diese Zeiten, wenn jeder Inhaltsstoff seinen Höhepunkt erreicht.

  • Artischocken (Okt. – Mai am besten zwischen März – Mai)
  • Spargel (Feb. – Jun. am besten im April – Mai)
  • Baby Karotten (Kann)
  • Schnittlauch (Mai – Juni)
  • Saubohnen (März – Mai)
  • Fenchel (Okt. – Mai)
  • Fiddlehead Farne (April Mai)
  • Grüner Knoblauch (Feb. – Juni)
  • Kohlrabi (Feb. – Apr.)
  • Morcheln (März – Juni)
  • Neue Kartoffeln (April – Juli)
  • Brennnesseln (Jan. – Juli)
  • Erbsensprossen oder Erbsensprossen (März – Mai)
  • Erbsen (April – Mai)
  • Radieschen (Feb. – Mai)
  • Rampen (April – Juni)
  • Rhabarber (April – Juni)
  • Schneeerbsen (April – Juni)
  • Erdbeeren (April – Juni)
  • Estragon (April – Aug.)
  • Weißer Spargel (April – Juni)

Leitfaden für Frühlingsprodukte

Holen Sie sich detailliertere Informationen zu jedem wertvollen Produkt, das Sie in dieser Saison sehen werden, einschließlich Ideen, wie Sie sie am besten verwenden können (für noch mehr Inspiration schauen Sie sich auch unsere beliebtesten vegetarischen Kochbücher und vegetarischen Kochbücher an).

Und sehen Sie sich unseren Leitfaden zur Lagerung von frischem Gemüse, Obst und Kräutern an, um sicherzustellen, dass sie so lange wie möglich halten.

Artischocken

Diese essbaren Disteln enthalten eine Säure namens Cynarin, die nach dem Verzehr alles süß schmecken lässt. Die Zubereitung ist zwar zeitaufwändig, aber Artischockenliebhaber (wie zum Beispiel Catherine de Medici) wissen, dass es sich lohnt. Sehen Sie sich unser Basisrezept für gedünstete Artischocken an und kombinieren Sie die zarten Blätter mit einer klassischen Aioli oder einer anderen Dip-Sauce, die Sie mögen.

Spargel

Dass „Spargelpipi“ eine Sache ist, wissen Sie wahrscheinlich schon, aber wussten Sie, dass China der weltweit größte Spargelproduzent ist oder dass es drei Jahre dauert, aus einem Samen zu wachsen? Während es gängige Praxis ist, die holzigen Enden abzubrechen, kannst du normalerweise einfach einen Gemüseschäler verwenden, um die härtere Schicht auf der Unterseite abzuschaben. Zarter Frühlingsspargel schmeckt roh im Salat, einfach geröstet, mit Panko und Parmesan zu knusprigen „Pommes“ gebacken oder in diversen anderen Zubereitungen wie unser Spargel-Frittata-Rezept.

Baby Artischocken

Diese kleinen, zarten Artischocken wachsen am Stiel tiefer als ihre reiferen Artischocken. Sie müssen nur etwas getrimmt werden und können roh gegessen werden, wenn sie sehr dünn geschnitten werden, oder halbiert oder ganz gehalten und dann gekocht werden. Wenn Sie also die Zubereitung von Artischocken in Originalgröße als mühsam empfinden, halten Sie die Augen nach diesen kleinen Kerlen offen. Und probieren Sie sie in unserem Rezept für geschmorte Baby-Artischocken, rösten Sie sie für einen nussigeren Geschmack oder braten Sie sie für einen knusprigen Snack.

Baby Karotten

Die ersten Karotten wurden in Afghanistan angebaut und waren eher purpurrot als orange. Sie finden sie heutzutage in verschiedenen Farben von blassgelb bis dunkelviolett auf Bauernmärkten und in einigen Lebensmittelgeschäften, wobei die dunkleren Farben süßer sind. Aber echte Babykarotten sind nicht dasselbe wie diese orangefarbenen Noppen, die Sie in Tüten kaufen, das sind nur zerkleinerte Stücke größerer Karotten mit cleverem Marketing dahinter. Suchen Sie im Frühjahr nach intakten Babykarotten und schmoren, dämpfen oder braten Sie sie ganz für eine schöne Präsentation. Wenn Sie sie gut schrubben, müssen Sie die Haut nicht abziehen.

Burstenhaus Redecker Gemüsebürste, 5,95 $ bei Sur La Table

Rüben

Rüben werden eher mit Herbst und Winter in Verbindung gebracht, aber dieses winterharte Wurzelgemüse gibt es auch im Frühjahr, wenn es klein und süß ist. Wenn Sie ihren erdigen Geschmack normalerweise nicht mögen, können mildere Frühlingsrüben Ihre Meinung ändern. Und wenn sie super klein und zart sind, kannst du sie roh in Salaten rasieren (aber sie passen auch gut zu traditionellen Zubereitungen wie unserem Rezept für eingelegte Rote Bete). Braten Sie das Rote-Bete-Grün nach dem Waschen ebenfalls an und servieren Sie es als Beilage, in einem Nudelhauptgericht oder in einer herzhaften Pastete.

Schnittlauch

Schnittlauch ist eines der ersten Kräuter, das aus dem Boden auftaucht. Er ist nicht dasselbe wie Frühlings- oder Frühlingszwiebeln, obwohl er ein Mitglied der Alliumfamilie ist und diesen charakteristischen scharfen Geruch und Geschmack hat. Sie sind jedoch zarter und süßer als rohe Zwiebeln oder Knoblauch und lassen sich hervorragend in Salate schneiden und auf alles Mögliche streuen, von Pasta und Suppe bis hin zu Risotto, Quiches, Torten und geröstetem Gemüse. Mischen Sie sie auch in Schnittlauchbutter, Biskuitteig und Salatdressing. Verwenden Sie sie grundsätzlich überall. Sie können (und sollten!) auch ihre Blumen essen. Schnittlauch gefriert und verrottet leicht, also bewahren Sie ihn im wärmsten Teil des Kühlschranks auf.

Offene Küchenkräuterschere, $10 bei Williams Sonoma

Saubohnen

Favas waren bis zur Entdeckung der Neuen Welt die einzige in Europa bekannte Bohne. Sie sind ein wahrhaft spektakulärer Leckerbissen, aber wie die Artischocke sind sie sehr pflegeleicht. Die Schoten muss man natürlich aufspalten und dann jede einzelne Bohne auch noch aus der Schale kneifen. Aber die Belohnung ist zartes, hellgrünes, süßes Frühlingsglück. Wenn Sie haben Ja wirklich kleine Favas – etwa erbsengroß – dann können Sie sie in der Haut belassen. Oder probieren Sie diesen Trick aus der New York Times: Braten Sie größere Favas und essen Sie sie dann wie Edamame, indem Sie sie beim Snacken von der Haut reißen. Ansonsten mögen wir sie in warmen Salaten wie diesem mit Pfifferlingen und pochierten Eiern oder als Variante mit grünen Bohnen und Radicchio oder in einem Fava-Bohnenpüree.

Fenchel

Seksak Kerdkanno / EyeEm / Getty Images

Diese blassgrün-weiße Zwiebel mit hohen Stielen und gefiederten Wedeln hat einen sauberen, knusprigen Biss, wenn sie roh gegessen wird, wie in unserem Rezept für rasierten Fenchel und Erdbeersalat, kann aber auch zu weicher, seidiger Perfektion gekocht werden – wie in unserem Rezept für geschmorter Fenchel. Die Pflanze produziert den lakritzartigen Fenchelsamen, den Sie vielleicht von der milden italienischen Wurst kennen, aber die Fenchelknolle selbst hat einen viel schwächeren Anisgeschmack (also haben Sie keine Angst, ihn zu probieren, wenn Sie der Meinung sind, dass die Samen zu stark schmecken). Je nachdem, wo Sie leben, finden Sie Fenchel möglicherweise im Herbst (und seine Saison endet tatsächlich im Frühjahr), aber in kühleren Klimazonen tritt er zum ersten Mal auf, wenn das Wetter milder wird. Verwenden Sie die Wedel unbedingt als Garnitur für alle Ihre Fenchelgerichte.

Fiddlehead Farne

Die entfalteten Wedel junger Farne sind eine beliebte Zutat in der indonesischen Küche, aber sie sind auch zu einer heißen Eintrittskarte auf handwerkliche amerikanische Speisekarten geworden. Du kannst sie auf viele Arten zubereiten, aber du solltest sie immer gut reinigen (diese Locken halten Schmutz, Käfer und potenziell gefährliche Bakterien fest) und kochen oder dämpfen, bis sie weich sind. Danach kannst du sie nach Belieben anbraten. Dieses Gulai Pakis Rezept legt sie in eine reichhaltige Kokosmilchsauce mit duftenden Gewürzen wie Ingwer, Zitronengras und Kurkuma.

Grüner Knoblauch

Grüner Knoblauch wird aus dem Boden gezogen, bevor sich die eigentliche Knoblauchknolle bildet und sieht aus wie Frühlingszwiebeln, schmeckt aber wie eine viel mildere Version einer Knoblauchzehe. Probieren Sie es in unserem Rezept mit grüner Knoblauch-Aioli oder unserem Rezept für Engelshaar-Pasta mit grüner Knoblauchcreme - oder machen Sie es zu Pesto oder zerkleinern Sie es, um es für einen kleinen Bissen in Salate zu mischen.

Kohlrabi

Der deutsche Name dieses hausgemachten Gemüses bedeutet "Kohlrübe" und es ist eine köstliche Geschmacksmischung aus Brokkoli, Sellerie und Kartoffel - was erklärt, warum es in unserem Rezept für Kartoffelsalat so gut ist, ganz zu schweigen davon, dass es geröstet oder zubereitet wird eine Maische. Sie können ihn auch roh in Krautsalat oder Salat essen, besonders wenn Sie die kleinen, zarten Exemplare in die Finger bekommen, die im Frühjahr auftauchen.

Morcheln

Knusprige Morchelpilze tauchen im Frühjahr für kurze Zeit auf und werden von ernsthaften Pilzjägern (angemessen) wie ein Schatz behandelt. Wenn Sie kein erfahrener Sammler sind und keinen Fachmann finden können, der Ihnen hilft, bleiben Sie bei Ihren Farmständen und High-End-Supermärkten und Sie sollten diese nussigen, fleischigen, beliebten Pilze mindestens ein- oder zweimal währenddessen ausprobieren die Saison. Sie können sie zu Pizzen und Pasta hinzufügen oder einfach anbraten und mit einem Hauch von Sahne (und Cognac…)

Neue Kartoffeln

Frühkartoffeln sind frisch geerntete Kartoffeln, die noch nicht ausgereift sind und noch nie eingelagert wurden. Zart, cremig und leicht erdig-süß mit der dünnsten Schale (denken Sie nicht einmal daran, sie zu schälen), sie passen hervorragend zu allen möglichen Kartoffelsalaten oder einfach gedünstet oder geröstet mit frischen Kräutern, Butter und Salz und Pfeffer.

Brennnesseln

Brennnesseln sind mit winzigen, hohlen, nadelförmigen Härchen bedeckt, die mit einem Giftstoff gefüllt sind, der die Haut der Menschen reizt – daher ihr voller Name Brennesseln. Das Kochen, Trocknen oder Einfrieren von Brennnesseln macht sie absolut sicher zu essen, aber Sie müssen sich fragen, wer zuerst mutig genug war, dies herauszufinden. Probieren Sie sie einfach sautiert als grüne Beilage oder stapeln Sie sie (nach dem Kochen) auf Ricotta-Toasts. Sie haben einen nussigen, kräuterigen Geschmack, der sich auch hervorragend in Suppen oder auf Pizza eignet. Tauschen Sie sie überall aus, wo Sie gekochten Mangold oder Spinat verwenden würden.

Erbsensprossen

Erbsentriebe (oder Erbsensprossen oder Erbsenranken) sind das zarte erste Wachstum der Zuckererbse oder englischen Erbsenpflanze. Sie sind das ganze Jahr über zu finden, werden aber im Frühjahr auf Bauernmärkten häufiger. Mit einem süßen, sauberen Geschmack, der an Erbsen erinnert (schockierend, nicht wahr?), eignen sie sich hervorragend für Salate oder Pfannengerichte.

Erbsen waren ursprünglich sehr stärkehaltige Gärtner, die während der Renaissance die süße grüne Gartenerbse kultivierten, und heute sind sie eine der erhabensten Leckereien im Frühling. Kochen Sie sie, wenn überhaupt, vorsichtig. Einige unserer beliebtesten Verwendungsmöglichkeiten sind unser Rezept für eine helle grüne Erbsensuppe (warm oder gekühlt gleichermaßen gut) und unser Erbsenpudding-Salat, eine elegante Interpretation des Frühlings auf dem Teller.

Radieschen

Rote Radieschen sind ein weiteres der Dinge, die Sie das ganze Jahr über sehen werden, und sie sind tatsächlich durchweg lecker, aber der Frühling ist die beste Zeit für viele Sorten. Roh geschnitten für Salate, Radieschen (jeglicher Art) verleihen einen mild-würzigen Biss und einen frischen, zarten Crunch, aber auch eingelegt lassen sie sich hervorragend zum Garnieren – und Sie können sie sogar kochen, wie in unserem Rezept für gebratene Radieschen mit Miso-Butter. Wenn die Grüns gut aussehen, sind sie auch essbar. Garden Betty hat mehr tolle Informationen über Winterrettich im Vergleich zu Frühlingsrettich.

Rampen

Rampen sind ein wilder Lauch, der in den Appalachen beheimatet ist. Wie viele andere Zutaten, die früher unter dem Radar standen (zumindest national) sind sie zu einem unglaublich begehrten Bauernmarktartikel und Liebling der Köche geworden. Nämlich: Probieren Sie das Rezept für eingelegte Rampen von David Chang. Sie können sie auch schmoren, grillen oder rösten. Lesen Sie mehr darüber, warum Leute von Rampen besessen sind, wenn Sie noch keiner von ihnen sind.

Rhabarber

Dieses mehrjährige Gemüse asiatischer Abstammung hat giftige Blätter, die nicht gegessen werden sollten. Der essbare Stängel der Pflanze sieht aus wie rosa bis rubinroter Sellerie und schmeckt roh extrem bitter und adstringierend, was erklären könnte, warum er so oft in zuckerhaltigen Desserts auftaucht, die den herben Geschmack des Rhabarbers ausgleichen. Technisch gesehen ist es ein Gemüse, wird aber normalerweise wie eine Frucht behandelt – zu Kuchen, Streuseln, Riegeln und dergleichen gebacken. Aber probieren Sie es auch in unserem herzhaften Rhabarber-Geschmortes Hühnchen-Rezept – und betrachten Sie unser Rezept für gebratenes Rhabarber-Kompott und das Rhabarber-Sirup-Rezept, wenn Sie schon dabei sind.

Schneeerbsen

Der französische Name für Zuckerschoten ist Zuckererbse, was übersetzt "alles essen" bedeutet - ganz richtig, da nicht ein bisschen von ihnen verschwendet wird, sind sie zart genug, um sie so zu essen, wie sie sind, einschließlich der süßen Schote (ziehen Sie einfach zuerst die fadenförmigen Spitzen / Enden ab). Diese sind das ganze Jahr über erhältlich, erreichen jedoch im Frühjahr und Herbst ihren Höhepunkt. Werfen Sie sie in Salate oder braten Sie sie an. (Zuckererbsen sind übrigens eine Kreuzung aus Zuckererbsen und englischen Erbsen und können auch roh gegessen werden.)

Erdbeeren

Wilde Erdbeeren waren in Amerika so reichlich vorhanden, dass es bis Ende des 18. Jahrhunderts nur einen begrenzten Gartenanbau gab. Jetzt werden sie das ganze Jahr über auf Megafarmen getragen, aber wirklich großartig sind sie nur in der Saison, vom mittleren bis späten Frühling bis zum Sommer. Natürlich glänzen sie in Desserts vom Erdbeerkuchen bis zum Kuchen, passen aber auch roh in Salaten wie unserem rasierten Fenchel-Erdbeer-Salat. Versuchen Sie, sie auch in hausgemachter Marmelade oder Gelee zu konservieren – denn Sie möchten diesen Geschmack so lange wie möglich behalten.

Estragon

Estragon galt einst als Abwehr gegen Schlangen und Drachen und als Heilmittel gegen Schlangenbisse. Wir wissen nichts darüber, aber es ist ein fantastisch duftendes und unterschätztes Kraut aus der Familie der Sonnenblumen mit Noten von süßem Anis. Es ist stark, aber wenn Sie es frisch verwenden, haben Sie etwas mehr Spielraum für Fehler. Verwenden Sie es zum Aufgießen von Essig oder kombinieren Sie es mit Eiern (wie unsere Deviled Eggs mit Estragon) oder Hühnchen (wie in unserem klassischen Estragon-Hühnersalat-Rezept). Es ist auch gut in Mocktails (oder Cocktails) oder zu einer herzhaften Schalotten-Kräuter-Marmelade für gegrillte Käsesandwiches und gebratenes Fleisch.

Weißer Spargel

Weißer Spargel wird ohne Sonneneinstrahlung angebaut, die die Stängel grün färben würde – ansonsten ist es genau dasselbe wie das üblichere Grundnahrungsmittel der Produktgruppe. Es kostet mehr aufgrund der zusätzlichen Arbeit, die mit dem Anbau verbunden ist, und es hat einen etwas anderen, delikateren Geschmack. Lesen Sie mehr über weißen Spargel und versuchen Sie, ihn in unserem Rezept für weiße Spargelsuppe zu präsentieren.

Entdecken Sie das Beste der Saison in unserem Frühjahrs-Hauptquartier, und was als nächstes ansteht, lesen Sie in unserem Sommer-Produktführer.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich 2007 veröffentlicht und mit neuen Bildern, Links und Texten aktualisiert.


FRÜHLINGSFRÜCHTE

Die folgenden Früchte haben im Frühjahr Saison.

GRAPEFRUIT

Obwohl sie hauptsächlich mit dem Winter in Verbindung gebracht wird, können Sie auch in den Frühlingsmonaten weiterhin üppige, saftige Grapefruits finden, die einen Farbschub bieten, bevor die ersten Früchte bei warmem Wetter eintreffen. Grapefruit ist eine wunderbare Ergänzung zu Salaten und Getreidegerichten wie unserem Freekeh Tabbouleh mit Grapefruit.

Auswahl Wählen Sie weiße oder gelbe Grapefruits für einen herberen Geschmack, rote für mehr Süße. Rosa Sorten liegen irgendwo zwischen den beiden. Perfekt gereifte Grapefruit hat leicht abgeflachte Seiten und einen gesunden Glanz auf der Haut. Die Frucht sollte sich in deiner Hand schwer anfühlen.

Lagerung Bewahren Sie eine oder zwei Grapefruits in einer Obstschale bei Raumtemperatur auf, um sie sofort zu essen. Für eine längere Lagerung bis zu zwei Monate in den Kühlschrank stellen.

ZITRONEN

Heureka- und Lissabon-Zitronen sind die häufigsten Arten, die Sie im Frühjahr und das ganze Jahr über finden, obwohl sie möglicherweise nicht als solche gekennzeichnet sind. Alle Zitronen sind in Rezepten austauschbar.

Auswahl Wählen Sie Zitronen, die sich schwer anfühlen (ein Zeichen von Saftigkeit) und keine Anzeichen von Schimmel oder Bräunung aufweisen. Die meisten Zitronen werden grün geerntet und reifen dann zu gelb, daher kann ein grünlicher Farbton nur bedeuten, dass die Zitronen nicht künstlich gereift wurden. Entscheiden Sie sich bei der Verwendung von Zitronenschale für Bio-Zitronen, um die Exposition gegenüber Pestizidrückständen zu vermeiden.

Lagerung Lagern Sie Zitronen bis zu einer Woche auf der Theke und bis zu einem Monat im Kühlschrank. Ganze Zitronen lassen sich bei Zimmertemperatur leichter entsaften. (Ein weiterer Trick besteht darin, sie 10 Sekunden lang in der Mikrowelle zu erwärmen.) Um das Beste aus dem Zitronengeschmack und den Spezialitäten der Hauptsaison herauszuholen, frieren Sie Zitronensaft und -schale für die zukünftige Verwendung ein.

MANGOS

Mangos sind das ganze Jahr über erhältlich, aber die größte Auswahl an Sorten ist während der Frühlingsmonate erhältlich. Sie vermischen sich zu süßen, dicken Pürees, die zu köstlichen Desserts wie Mango-Limetten-Tarte und Easy Vegan Mango Ice Cream verarbeitet werden können.

Auswahl Vermeiden Sie überreife Früchte, die sich weich anfühlen und/oder viele Sommersprossen oder große schwarze Flecken auf der Haut haben. Unreife Mangos reifen wie Avocados bei Raumtemperatur.

Lagerung Bis zur vollständigen Reife bei Raumtemperatur lagern und dann bis zu 5 Tage in den Kühlschrank stellen.

ANANAS

Ananas kann dank Importen aus Anbaugebieten rund um den Globus das ganze Jahr über lecker sein, aber die Hauptsaison dauert von März bis Juli. Lernen Sie die herzhafte Seite der tropischen Frucht mit Rezepten für BBQ-Blumenkohl-Ananas-Pizza und Ananas-Teriyaki-Burger kennen.

Auswahl Nehmen Sie einen Hauch von dem Ananasstiel, er wird süß und duftend riechen, wenn die Frucht reif ist. Andere Reifezeichen sind eine gelb-goldene Farbe um die Augen und an der Basis.

Lagerung Vermeiden Sie es, ganze Ananas zu kühlen, bis sie sehr reif sind. Geschnittene Ananas sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden.

RHABARBER

Die herben, Sellerie-ähnlichen Stängel der „Kuchenpflanze“ passen wunderbar zu Äpfeln, Beeren und anderen süßen, saftigen Früchten. Samtig-weich gekochter Rhabarber ist köstlich in Erdbeer-Rhabarber-Haferflocken. Sie können Rhabarber auch fein würfeln und zu Salaten geben, um einen überraschend säuerlichen Geschmack zu erzielen.
Auswahl Wählen Sie kleine bis mittelgroße Stiele, die rötlich-rosa sind. Größere Stiele können strähnig sein.

Lagerung Die Blätter (die viel Oxalsäure enthalten und giftig sind) entfernen und entsorgen, dann die Stängel wie Sellerie in der Gemüseschublade aufbewahren. Frieren Sie rohen, gehackten Rhabarber für die zukünftige Verwendung ein.

ERDBEEREN

Für sich allein schon sensationell, schmücken süße, perfekt reife Erdbeeren jedes Rezept. Ein paar davon in einen Salat streuen, zu einem bunten Gazpacho mixen oder einfach auf Pudding und Parfaits stapeln.

Auswahl Wählen Sie leuchtende, gleichmäßig gefärbte Beeren aus, die keine Anzeichen von Erweichung zeigen. Kleine Härchen an den Beeren deuten auf zusätzliche Frische hin: Diese werden bei längerer Lagerung und wiederholter Handhabung weggebürstet. Überprüfe den Boden der Behälter auf „weinenden“ Saft – ein Zeichen dafür, dass einige Beeren zerdrückt werden oder anfangen zu schimmeln.

Lagerung Bewahren Sie Erdbeeren bis zu drei Tage offen im Kühlschrank auf. Erst waschen, wenn es verzehrfertig ist. Wasser spült die Schutzschicht der empfindlichen Beeren weg und Feuchtigkeit beschleunigt das Formen.


Der Leitfaden für Produce Worker zur Lagerung von 25 gewöhnlichem Obst und Gemüse

Haftungsausschluss: Diese Seite enthält Affiliate-Links, von denen wir eine Vergütung erhalten (wie zum Beispiel Amazon). Sie haben jedoch keinen Einfluss auf die Meinungen und Empfehlungen der Autoren.

Wise Bread ist eine unabhängige, preisgekrönte Verbraucherpublikation, die 2006 gegründet wurde. Unsere Finanzkolumnen wurden auf MSN, Yahoo Finance, US News, Business Insider, Money Magazine und Time Magazine nachgedruckt.

Wie viele Nachrichtenagenturen wird unsere Veröffentlichung durch Werbeeinnahmen von Unternehmen unterstützt, deren Produkte auf unserer Website erscheinen. Dieser Umsatz kann sich auf den Standort und die Reihenfolge auswirken, in der Produkte angezeigt werden. Umsatzüberlegungen haben jedoch keinen Einfluss auf die Objektivität unserer Inhalte. Obwohl unser Team Tausende von Stunden in die Forschung investiert hat, können wir nicht jedes Produkt auf dem Markt abdecken.

Wise Bread unterhält beispielsweise Partnerschaften mit Marken, darunter American Express, Bank of America, Capital One, Chase, Citi, Discover und Amazon.

Sofern Sie nicht einer CSA angehören oder Ihren eigenen Garten anbauen, können Produkte einen großen Teil Ihres Lebensmittelbudgets beanspruchen, und das Wegwerfen von Lebensmitteln kann sich auch wie Geldverschwendung anfühlen. Als ehemaliger professioneller Koch und Arbeiter weiß ich jedoch, dass es schwierig sein kann, das Beste aus Ihren Produkten herauszuholen, wenn Sie nicht wissen, wie Sie sie am besten lagern oder vorbereiten. (Siehe auch: Nicht verschwenden, nicht wollen: Hör auf, dein Essen wegzuwerfen!)

Ein Hinweis zum Einfrieren im Allgemeinen &ndash es gibt weniger Gefahr von Gefrierbrand, wenn Sie einen verschließbaren Gefrierbeutel verwenden. Sie können die Luft auch mit einem Trinkhalm absaugen, um sicherzustellen, dass sich keine Luft im Beutel befindet, bevor Sie ihn schließen. Ich habe auch festgestellt, dass Gefrierbeutel ideal sind, wenn Sie wirklich hungrig und ungeduldig sind, da Sie sie aufreißen und in alles werfen können, was Sie kochen, um die Auftauzeit zu verkürzen. Das Einfrieren ist eine viel schnellere und einfachere Art, Lebensmittel haltbar zu machen, als das Einmachen oder Einfüllen von Gläsern für den Winter. Bei Gemüse musst du es nur blanchieren. Es gibt viele Methoden zum Blanchieren von Gemüse und die Garzeiten variieren je nach Größe und Dicke. Alles, was Sie wirklich brauchen, sind einige grundlegende Anweisungen zum Blanchieren und ein wenig Übung.

Was auch immer Ihre bevorzugte Methode sein mag, ich habe alle 25 Artikel aus dem vorherigen Leitfaden für Obst- und Gemüsearbeiter zur Ernte von Produkten zusammengefasst und einige grundlegende Vorbereitungs- und Lagertipps gegeben, damit Sie das Beste aus Ihrem Lieblingsobst und -gemüse herausholen können.

Avocados

Der Schlüssel, um eine Avocado für ein paar Tage haltbar zu machen, besteht darin, den Kern zu retten, nachdem Sie ihn aufgeschnitten haben. Diesen Trick habe ich von einem Koch gelernt, als ich auf einer Ranch in New Mexico arbeitete, wo Guacamole auf unserem täglichen Speiseplan stand. Jetzt, wenn ich Guac-Reste habe, lege ich eine Grube hinein, bevor ich sie in den Kühlschrank stelle (ein bisschen Zitronensaft kann auch ausreichen). If you only used half of the fruit and want to save the rest for later, keep the pit inside the half you want to save to prevent it from turning brown. I learned recently that you can also freeze avocados. Mash the avocado as if you were making guacamole, mix in a small amount of lemon juice, and place the mixture in a freezer bag. For suggestions and photos demonstrating different ways to cut an avocado, check out this Simply Recipes post on preparing avacados (I always use the knife method to remove the pit, but I recommend not using this method unless you are comfortable with a knife).

Bananen

Other than the peel-and-eat method, there are a number of ways to make bananas last, even for bananas that have already started to turn dark brown. You can always turn overripe bananas into bread, pies, pudding, smoothies, and, if you are feeling industrious, use them to make your own baby food. Freezing them is another option if you don't eat or use them right away. It's a good idea to freeze them in slices, though I know some people who peel them and freeze them whole. If you don't want them to ripen too quickly after bringing them home, you can put them in the refrigerator. Keep in mind that they will not continue to ripen in the fridge, so make sure they are ready to eat before you do this.

Basil

Most stores sell basil in large bunches, which is frustrating when you only need a few leaves for a recipe. Or if you have a garden, you know that once basil turns to seed or gets too tall, it is too bitter to eat. Pesto is always a way to turn all that extra basil into a meal, and it is easy to freeze (better to leave out the cheese and add when you are heating it up). When I'm not in the mood for pesto, or I'm just too lazy to make it, I like to chop up basil and freeze it with water in ice cube trays so that I have small amounts of it to cook with after the garden has been put to bed. You can do this with any fresh herb, and it's a smart way to use up what you don't use from bunches you get in the store.

Beets

Beets and other root vegetables tend to get soft when you store them for too long in the refrigerator, especially during the summer if your fridge tends to "sweat" like mine. The moisture makes the beets break down and lose their firmness. Like carrots, beets last longer when you peel and grate them. Beets make a mess any time you prepare them, but especially when grating them, so remember the apron and get creative. I love shredded beets on salads, and they make a nice garnish for meat and rice dishes. You can use a standard cheese grater, but remember to peel them first. Steaming them and adding a little lemon juice before storing them will stay fresh for up to a week at least, and they make a great quick snack.

Berries

No matter what kind of berry it is, it tends to have a short life span in my house, and the raspberries from my bushes rarely make it inside before they are eaten. I will say that most berries are delicate and shrivel within a few days of picking. Unless you are eating them immediately or turning them into a pie, freezing berries is the best way to extend their lives. The good news is that you don't have to do a lot of prep, with the exception of strawberries. Wash them if they need it, and when they are dry stick them in a freezer bag.

Broccoli

While broccoli will last in the refrigerator for up to a week without any prep, it will last a little longer if you cut the tops and store them in a container. You can also blanche and freeze them if you like to keep a regular stock of veggies in your freezer. For most people, the only question about getting the most out of broccoli is what to do with the stalks. Most stores sell broccoli by weight, which means you are also paying for the stalk. Even though it is a little tougher than the head, it is a versatile ingredient if you know what to do it with it. Peel and slice the stalk to toss in a stir fry, use it in a vegetable stock, or chop it into small chunks to throw in a pasta sauce or stew. My favorite use for the stalk is to grate it or chop it finely and make broccoli slaw. You can replace the cabbage with broccoli stalks, or you can add them as an extra ingredient. I think the stalks are just as tasty as the crowns, and you will get a lot more out of the cost of broccoli if you find a way to use them.

Carrots

Other than grating your carrots to extend their shelf life at home, you can also turn soft carrots into juice or other purees. I like to make carrot ginger dressing because it's versatile, and you can customize most carrot dressing recipes to match your tastes. Blanching and freezing most vegetables, especially root veggies, is best to do when the vegetable is fresh. This is an excellent option if you have a garden or belong to a CSA, since there's often more than enough for an entire family in one share.

Citrus

Citrus needs to stay cold unless you are going to eat it soon after bringing it home. The one type of fruit that tends to go bad in my fridge is citrus. I don't know why, but I always remember that blood orange when it's too late, and I find it shoved in a corner covered in blue fuzz. Like most items in this list, my recommendation is to peel it and place the slices in a clear container in the fridge. This method also helps you remember what is in your refrigerator, so you are more likely to eat it before it goes bad. Or you can make juice. Citrus juicers are cheap and easy to find.

Even if you've already read the article on how to pick produce at the store, this bears repeating &mdash corn will last longer if you buy it with the husk and don't shuck it until you are ready to cook it. The husk keeps the corn moist and fresh. Also, keep it in the refrigerator until you are ready to eat it. Most stores will display corn out of the cooler because customers tend to buy what's right in front of them in a beautiful display, but our department would take down the display at the end of the day and put the corn in the cooler overnight (same for other perishables that you might typically see displayed out on the floor). Corn can also be blanched and frozen, either on the cob or cut and cooked slowly for a cream-style corn.

Gurken

Cukes will last several days without any prep in the fridge. But they last a little longer if you take an extra minute to slice them and store them in a container in the fridge, or put them in separate plastic bags for ready-to-go snacks. Making a cucumber-and-onion salad with your favorite vinaigrette will extend their lives, but they can get mushy. When slicing cukes for salads, you can also make them a little fancier with a potato slicer. Just peel four or five small strips in equally-sized intervals, from the tip to tip, and then slice as you normally would.

Eggplant

You will find many eggplant varieties out there, and this is one produce item I would recommend not cutting before using it. What's most important to consider when prepping eggplant is that it tends to have a bitter flavor unless you press all the liquid out before cooking. There are many ways to press and prep eggplant, and I've picked out a short YouTube video that shows you one of the simplest ways to press eggplant using Kosher salt. The longer you leave the salt on the eggplant slices, the less bitter it will be.

Unless they are fresh, figs should always be stored in the refrigerator. Even if they are fresh, you should eat them within a few days after they ripen, or put them in the fridge until you are ready to use them. Figs are a great addition to any holiday or winter dish. Try dried figs on salads or slice them and add to a grilled cheese using a strong cheese such as Gruyere or Fontina. If you love lamb like me, try this recipe for leg of lamb with balsamic-fig-basil sauce. It takes about two hours, but it is completely worth it!

Green Beans

Beans will break down faster in a plastic bag, particularly if there's moisture in the bag. Freeze them if you aren't going to use them right away. Blanching green beans is easy, but you want to make sure they are cooked but still crisp, so be sure not to leave them in the boiling water for longer than about a minute. Also, be sure to drain and dry the beans completely to avoid freezer burn. I like to eat green beans raw if they are really fresh, but in the middle of the winter, they tend to lose their luster. No matter how you choose to prepare them, make sure you don't over-cook them. The same goes for asparagus and broccoli.

Even the healthiest bunch of kale should be eaten within a few days, before it starts to wilt. Cutting it up won't make it last longer. If the bunch has started to wilt, simply chop off the ends and soak it in warm water. Then put the kale in the refrigerator for a few minutes until it looks alive again. The easiest way to remove the leafy, edible parts is to hold the stem at the bottom and pull the greens away from the stalk. Kale cooks quickly, so unless you are putting it in a soup or stew, you don't need to leave it in the pan for very long (five minutes usually, or until it starts to get soft).

One of the easiest side dishes to make is garlicky kale. Finely chop some fresh garlic, using whatever amount fits your taste buds, and saute the garlic in a few tablespoons of olive oil on a low heat for about five minutes or so. Add the kale, and salt and pepper to taste then stir around the mixture until the kale turns bright green (or purple depending on the variety). I highly recommend using a cast iron skillet if you have one. I've found that kale doesn't tend to freeze well, but you can certainly try it. I would recommend not leaving the kale in the boiling water for more than 30 seconds. If you like to make your own veggie stock, save the stalks to add to your mix.

Lettuce

Unless you live in a warmer climate, the lettuce you buy at the grocery store in the winter has probably traveled thousands of miles to get there, leaving it dried out and wilted. Reviving a wilted head of lettuce is similar to prepping kale and other leafy greens. Trim off the bottom of the heads and soak it in warm water before refrigerating it for a few minutes just before you are ready to prep it. You may need to rinse it again and send it through a salad spinner before making your salad.

Romaine tends to be one of the heartier and more versatile varieties of lettuce, which is why I usually go for romaine, especially in the winter. Also, I try to find fresh romaine instead of the packaged romaine hearts, since those tend to be more expensive. One way to save time during the work week is to prep your lettuce ahead of time. Be sure to rinse and dry it as well as you can before chopping it. Then store the chopped lettuce in an airtight container in the fridge. I've found that it lasts up to a week longer than keeping a fresh head in the crisper.

Melons

Buying melons that have been cut in half and wrapped in plastic saves you prep time, but the melon will not last as long. Try to find fresh melons when they are in season. If you are only using half of the melon, and you need to wrap the other half in plastic wrap, remove the seeds and pulp in the middle. The melon will get a lot mushier if you don't. Watermelon tends to last longer if you cut it into large pieces or chunks and store in airtight containers in the fridge.

Mushrooms

Mushrooms tend not to last more than a week, no matter what you do to them. However, it is important that you don't wash them until you are ready to use them. It's best to store them in a paper bag in the fridge if you don't prep them. You can slice them and store them for a few days after, but make sure you use a good container, and remember to wash and dry them thoroughly before prepping or storing them. You can also freeze mushrooms, but be sure to use them within three months. Dried mushrooms are always a nice addition to soups and stews in the winter.

Onions

If I know I'm making a recipe that calls for onions in the coming week, I will sometimes prep them when I get home from the store. All you need to do is dice or slice them and put them in a container in the fridge, but try to avoid plastic containers since they will retain the strong odor. Sliced red onions are great on salads and sandwiches, and it's always nice to have them on hand. If you don't prep your onions immediately, store them in a cool dark place (root cellars are ideal if you have one). Try to avoid putting onions in the fridge since the moisture can cause them to break down faster, and avoid plastic bags for the same reason.

Pears

Unless they are not ripe yet, pears should be stored in the refrigerator. You can always slice them for snacks throughout the week, but be aware that they turn brown faster than most fruits. Use a little lemon juice to keep them from getting dark spots.

Peppers

As with onions, peppers can be sliced or chopped ahead of time or stored whole. Either way, they should be stored in the refrigerator. Sweet peppers are also a nice addition to grilled cheeses. My favorite grilled cheese is cheddar, avocado, Dijon or spicy mustard, and sliced orange peppers. You can use tomato as well, but I prefer the crispness of the pepper.

Potatoes

Potatoes and onions are very similar in that they should be stored in a dry, dark place rather than the refrigerator. Potatoes tend to turn brown soon after you cut them open, so use lemon juice, or soak thick slices in water overnight for excellent oven fries. Soaking them keeps them from drying out when you bake them.

Radishes

Like other root veggies, radishes will go soft more quickly in a fridge. Chop, grate, or slice them and store in containers. If you buy an entire bunch, cut off the greens once you get them home, but don't toss them. The greens are edible, and they are a delightful addition to soups or raw on a salad. Be sure to chop them finely, since they can be stringy and hard to chew.

Tomaten

Try to avoid storing tomatoes in the refrigerator unless you are chopping them to cut down on prep time for a later meal. Green or less-ripe tomatoes will ripen after they've been picked, but you have to leave them in a warm spot, such as a sunny window, or in a brown paper bag. Placing them near apples can also quicken the ripening process. If you do prep and store them in the fridge, make sure you use them within a few days. They tend to get mushy and lose their flavor after.

Winter Squash

Winter squash should be stored outside of the refrigerator, unless you are preparing it for a recipe. Always peel any kind of winter squash, and to make your life easier and to avoid wasting any of the meat, cook the squash in the oven at around 350°F until the squash is soft but not mushy. This makes it much easier to peel. But make sure the squash has cooled off before you try peeling it. Steaming or baking beets and turnips also makes peeling much easier and less wasteful.

Zucchini (and Summer Squash)

Zucchini and summer squash are some of the most versatile vegetables to use and can add variety to any dish. You can slice, julienne, or chop them, leaving the skin on or peeling it according to your personal tastes, and store in containers for later use. They also store fairly well without being prepped, but they start to break down after about a week depending on the shape they are in when you buy them. Because it is moisture-rich, you don't necessarily have to blanch zucchini if you want to freeze it. If you plan to make zucchini bread, all you have to do is grate and measure out whatever the recipe calls for, and then place each serving in a freezer bag. When you thaw it, just remove the excess water. For a southern flare, try fried zucchini or summer squash. You don't have to use breading if you don't have any just make sure you use enough oil to get them golden brown. Fried okra or fried green tomatoes do require some kind of breading for optimal flavor (and authenticity).

Haftungsausschluss: Diese Seite enthält Affiliate-Links, von denen wir eine Vergütung erhalten (wie zum Beispiel Amazon). Sie haben jedoch keinen Einfluss auf die Meinungen und Empfehlungen der Autoren.

Wise Bread ist eine unabhängige, preisgekrönte Verbraucherpublikation, die 2006 gegründet wurde. Unsere Finanzkolumnen wurden auf MSN, Yahoo Finance, US News, Business Insider, Money Magazine und Time Magazine nachgedruckt.

Wie viele Nachrichtenagenturen wird unsere Veröffentlichung durch Werbeeinnahmen von Unternehmen unterstützt, deren Produkte auf unserer Website erscheinen. Dieser Umsatz kann sich auf den Standort und die Reihenfolge auswirken, in der Produkte angezeigt werden. Umsatzüberlegungen haben jedoch keinen Einfluss auf die Objektivität unserer Inhalte. Obwohl unser Team Tausende von Stunden in die Forschung investiert hat, können wir nicht jedes Produkt auf dem Markt abdecken.

Wise Bread unterhält beispielsweise Partnerschaften mit Marken, darunter American Express, Bank of America, Capital One, Chase, Citi, Discover und Amazon.


Carrots

Carrots are deliciously sweet and aromatic with a crisp and juicy texture. Try baking, boiling, braising, grating, grilling, pureeing, roasting, sautéing, simmering, steaming (5-10 minutes), stir-frying (5-10 minutes), or enjoy raw. Pair carrots with cinnamon, cumin, dill, garlic, ginger, honey, lemon, mustard, onions, oranges, parsley, potatoes, or raisins.

Carrot, Dates, and Mint Salad by Dixya of Food, Pleasure, and Health

Carrot & Coriander Soup by Cassidy of Euphoric Vegan

Easy Ginger Carrot Soup by Vanessa of Vegan Family Recipes


Hy-Vee Rezepte und Ideen

For building better salads (and pizzas), leafy greens not only add a variety of flavors and texture, they also provide nutrients that can reduce the risk of heart disease and high blood pressure.

Spinach is available year-round, but it's best in spring, since it likes to grow in cool weather. Spinach should be slightly crisp and bright green.

Uses: Salads, obviously, but also try blending fresh spinach with olive oil and Parmesan to make a simple pesto sauce.

Related Content, Side Dish

It's like spinach, only different. It's got a spicy, almost peppery or mustard-like flavor. You can buy arugula by itself in a bag or container, or as part of a mixed greens blend.

Uses: Salads, yes, but try using fresh arugula to top pizzas or pastas.

Related Content, Main Dish

A type of cabbage, b ok choy stalks can be consumed raw or cooked. Since the leaves cook quicker than the stalks, when making stir-fries, add the stalks first and then the leaves about a minute later.

Uses: Serve raw with dip, in salads (it's especially good with Asian dressings), or in stir-fry.

Related Content, Main Dish

Swiss chard is a leafy green that can be used like spinach, and its stalks can be used like asparagus . It's known as being an excellent source of vitamins K, A, and C.

Uses: Steam, sauté, or braise the leaves as a side, or toss them into soups, stews, and casseroles.

Related Content, Breakfast

Lettuce Help You

Learn about the year-round leafy greens that turn sad salads into happy salads.

And Then the Non-Leafy Greens

If it's spring, then these lean green veggies are at their peak. Each of these contains an important prebiotic called inulin, a type of fiber that's good for your digestive tract.

Sweet, tender asparagus is rich in folate, fiber, and vitamins A, C, and E. Store asparagus tightly wrapped in a plastic bag for up to a week in the fridge.

Uses: Um, e verything. To prepare: wash, dry, and snap off the bottom inch of each spear. Then roast it, grill it, or steam it. From raw salads to pastas, quiches, and omelets, there's always room for asparagus.

Related Content, Main Dish

If you like garlic and onions, leeks will change how you cook for good. Just c ut off the roots and slice the white and light green parts up until the dark green tough leaves (which are great for flavoring soups). Then run under cold water to remove any dirt.

Uses: Gently saute and use like you would sweet onions. They're excellent in egg dishes.

Related Content, Breakfast

Peas are sold fresh in the pod, frozen, and canned. Snow peas have tasty, tender pods that are used in popular Asian dishes. Fresh shelled peas only need to cook for 1-2 minutes.

Uses: Snow peas and snap peas are great served raw or cooked in stir-fries. Fresh shelled peas or frozen peas can be added to casseroles and pastas for extra sweetness.

Related Content, Salad

Also called green onions, scallions have a milder flavor than regular onions. Simply snip off the root and slice both the white and light green parts. Kitchen schears make quick work of this.

Uses: Sprinkle on salads, soups, pastas, and anything that just needs a little punch of flavor.

Related Content, Main Dish

Think of them like mini cabbages, only better. When cooked, they offer a complex nutty flavor with a subtle crunch.

Uses: Roasting, sautéing, and grilling—these methods caramelize their natural sugars, bringing out their innate sweetness. They're also excellent in an Air Fryer. Sprouts are best when they're cooked until just tender.

Related Content, Side Dish

Asparagus: It's Our Fave

It's not just a side. Discover new ways to prepare asparagus.

Know Your Spring Roots

Root, root, root for these vegetables in the spring. Each variety is loaded, and we mean geladen, with healthful vitamins and nutrients.

From cakes to kimchi, is there anything carrots can't do? They can even help your eyes, help prevent cancer, and promote healthy skin. If buying whole carrots, rinse under cold water, cut off the greens, and peel just before eating or cooking.

Uses: If you want to get adventurous, consider a veggie pancake, carrot fries, or even a carrot pasta. Or keep things simple but amazing and throw them on the grill.

Related Content, Side Dish

These earthy, sweet root veggies come in several varieties, from the characteristic deep crimson to gold, white, and chioggia—shows its alternating red and white rings when cut horizontally.

Uses: To roast, remove the stems, scrub the beets, wrap each in foil, and bake for 45 to 90 minutes, depending on their size, at 400°F. Let them cool slightly and then peel the skins off with gloves. (They have a tendency to stain hands.) You can also make them into beet burgers or beet chips.


Based on close to 39,000 tests of 47 fruits and vegetables, the Environmental Working Group created a 2018 "Clean 15" guide, whose goal is to help shoppers navigate the produce section and reduce their exposure to pesticides in their foods. The "Clean 15" are fruits and vegetables grown which are conventionally found to be least likely to contain pesticide residues according to USDA data.

With only 1 in 10 Americans meeting their daily recommendation of fruits and vegetables, helping point people toward ways they can feel good about consuming more produce is essential. These delicious and nutritious recipes feature nutrient-rich fruits and vegetables from the "Clean 15" list like avocados, sweet corn, mangoes, melon, frozen sweet peas, cabbage, cauliflower, pineapple and more, along with other tasty and nutritious ingredients in delicious combinations that you can enjoy throughout the day.

Marvelous Melon, Mango and Avocado Smoothie

The flavors of the fresh ingredients meld beautifully to create a creamy and refreshing smoothie that's not overly sweet. You can feel good about the quality nutrition from potassium in cantaloupe and avocado, vitamin C from mangoes, heart healthy fats from avocado, protein and essential nutrients from Greek yogurt and milk. A hint of ginger and squeeze of lime connect all the delectable parts!

Cauliflower, White Beans and Sweet Corn with Turmeric

This is a terrific side featuring trendy and tasty turmeric. It can also be a complete and satisfying vegetarian meal by adding a whole grain on the side. This recipe can transition from season to season or based on what's available in the markets. And it's pretty enough to serve to company but easy enough for an everyday recipe.

Pineapple Slaw with Toasted Walnuts

Pineapple brings sweetness to the crunchy slaw and the walnuts add an extra layer of texture and flavor. Cabbage is an extremely nutritious vegetable and the pineapple and walnuts add additional vitamins, minerals, phytonutrients, healthy fats and fiber. It's so easy to make ahead and store in the fridge. And this simple slaw only gets better and better with time!

Simple Spring Asparagus

It's in the name: simple! For the spring season's darling asparagus, you don't need to do much to make it shine. Adding lemon juice right before serving provides a special brightness that makes the asparagus pop.

If you like those good-for-you recipes, you should also try these:


Radishes

How I love radishes! Raw, chopped radishes lend a spicy crunch to salads and makes a great garnish for fresh Mexican meals. I often prefer radishes to raw red onion, which can easily overwhelm other raw ingredients. Whole, raw, spicy radishes served with butter and flaky salt are an incredibly simple and delicious appetizer. I also love pickled radishes, but the verdict is still out on roasted radishes. Radishes elsewhere:


Roasted Leek & Broccoli Quinoa Salad with Chopped Almonds from Simply Quinoa

This Roasted Leek & Broccoli Quinoa Salad is light and flavorful with a honey-lemon dressing! Perfect as a spring side, but easily bulked up with a protein!


Schau das Video: Hotel Creta Palm Stalos Chania Kreta (Kann 2022).


Bemerkungen:

  1. Mooguzragore

    die grandiose idee

  2. Armstrong

    Ich denke, dass Sie sich irren. Lass uns diskutieren. Schreiben Sie mir in PM, wir werden reden.

  3. Ferghuss

    Bravo, ich denke, dieser Satz ist brillant

  4. Ghazal

    Ich stimme zu, das ist eine großartige Antwort.

  5. Tem

    Ich entschuldige mich, aber meiner Meinung nach haben Sie nicht recht. Ich bin versichert. Lass uns diskutieren.

  6. JoJomi

    In my opinion you commit an error. Ich kann die Position verteidigen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden reden.



Eine Nachricht schreiben